Unverkäuflich: Naby Keita ist Leipzigs wichtigster Spieler.  Unverkäuflich: Naby Keita ist Leipzigs wichtigster Spieler.  © imago/Montage
Unverkäuflich: Naby Keita ist Leipzigs wichtigster Spieler. 

Bundesliga-Saisonvorschau: RB Leipzig - Mit Keita nach Europa 

Unsere neue Serie im SPORTBUZZER: Bis zum Saisonstart stellen wir euch regelmäßig ein anderes Bundesliga-Team vor und blicken auf die Saison voraus. Heute: Vizemeister RB Leipzig. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

RB Leipzig stellt sich auf viel zusätzliche Belastung ein – und setzt umso mehr auf den umworbenen Naby Keita. Als RB Leipzig 2016 die Fühler nach Naby Keita von RB Salzburg ausstreckte, meldeten Bedenkenträger Bedenken an. 15 Millionen Euro sind für einen Mann, der in Österreich spielt, viel zu viel. Wer unterm Großglockner überragt, ist noch lange keiner für Deutschland. Keitas erster Pflichtspieleinsatz im August 2016 war Wasser auf die Mühlen der Besorgten. Beim Leipziger Pokal-Aus in Dresden wirkte der Neuzugang wie ein Welpe unter Rüden, beim Bundesliga-Auftakt fehlte er.

Coach Ralph Hasenhüttl und Sportdirektor Ralf Rangnick glaubten aber weiter an den jungen Mann – und der an sich. Siegtor gegen Dortmund, zwei Tore gegen Bremen, Traumtor in Freiburg, Dribblings und Vorlagen vom anderen Stern, Stammplatz. Und ein legendäres „Kicker“-Interview. Dem Fachorgan sagte Keita, dass er keine schnellen Autos braucht. Nach dem Interview stieg der 22-Jährige in einen Porsche. Mittlerweile fährt Keita drei Sportwagen. Er darf das, weil er gut trainiert, gut Fußball spielt und einer ist, „den man ständig knuddeln will“ (Rangnick).Keita wird in Leipzig geliebt. Von den Fans, den Trainern. Auch von – fast – allen Mitspielern. Nationalspieler Diego Demme ist seit einer Keita-Grätsche im Trainingslager nicht mehr von Zuneigung zum besten RB-Kicker durchdrungen. Demmes Knie macht „dank“ Keita Probleme, beim Test gegen Stoke City (1:2) fehlte der 25-Jährige.

Und Keita? Der entschuldigte sich nur halbgar beziehungsweise gar nicht. Weil er viel um die Ohren hatte? Die halbe Premier League war/ist scharf auf ihn, der FC Liverpool offerierte eine 75-Millionen-Euro-Ablöse. Rangnick knickte nicht ein. „Wir haben keine Schmerzgrenze.“ Auch ein 175-Millionen-Euro-Angebot würde daran nichts ändern.Nach dem letzten Bundesligaspiel (2:2 in Frankfurt) hatte Rangnick in der Kabine eine Rede gehalten und versichert, dass sich alle tragenden Säulen in der neuen Saison wiedersehen werden. Botschaft des Chefs: Lasst euch nicht kirre machen, freut euch auf die Champions League bei RB Leipzig.

Und so haben die Rasenballer alle Asse gehalten und den Kader fit für die Dreifachbelastung Bundesliga, Pokal und Champions League gemacht. Ergänzungsspieler wie Davie Selke (Hertha), Rani Khedira (Augsburg) und Marius Müller (Lautern/Leihe) haben den Klub verlassen, potenzielle Stammkräfte kamen. Als da wären Offensivmann Jean-Kevin Augustin (13 Millionen Ablöse/Paris), Stürmer Jeffrey Bruma (12,5/Galatasaray), Mittelfeldmann Konrad Laimer (7/Salzburg) und Keeper Yvon Mvogo (5/Young Boys Bern). Die 18-jährige Abwehrkante Ibrahima Konaté (Sochaux, ablösefrei) und der 19-jährige Torhüter Philipp Köhn (VfB Stuttgart/ablösefrei) sollen aufgebaut werden. Als Quasi-Neuzugang gilt Lukas Klostermann (21). Der Rechtsverteidiger hatte sich im September 2016 nach seinem Erstliga-Debüt gegen Dortmund das Kreuzband gerissen und brennt auf sein zweites Bundesligaspiel.

Von den Neuen könnte sich Laimer in der Vorbereitung einen Platz für die Startelf im DFB-Pokal am Sonntag (15.30 Uhr) beim Siebtligisten Sportfreunde Dorfmerkingen erkämpft haben. Hasenhüttl will wegen der zusätzlichen Belastung ansonsten aber rotieren lassen. Klar ist: Als Vizemeister wird RB anders wahrgenommen und bekämpft. Klar ist auch: RB geht mit einem besseren Kader in die zweite Bundesliga-Saison. Es wird viel davon abhängen, ob Hasenhüttls Fußballer wieder in jedes Spiel gehen, als wenn es ihr letztes wäre. Diego Demme wird in diesen Tagen wieder ins Training einsteigen. Keita möge sich warm anziehen.

RB Leipzig Fussball Bundesliga Champions League Naby Keita (RB Leipzig)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige