13. Oktober 2018 / 14:23 Uhr

Offene Worte: BVB-Abwehrchef Akanji träumt von Manchester United

Offene Worte: BVB-Abwehrchef Akanji träumt von Manchester United

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Borussia Dortmunds Abwehrchef Manuel Akanji träumt von einem Wechsel zu Manchester United.
Borussia Dortmunds Abwehrchef Manuel Akanji träumt von einem Wechsel zu Manchester United. © imago/Team 2
Anzeige

Er ist der Fels in der Brandung bei Borussia Dortmund: Manuel Akanji hat sich innerhalb kürzester Zeit unverzichtbar gemacht. Doch der Schweizer träumt schon von einem Wechsel in die englische Premier League.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Diese Aussagen wird man bei Borussia Dortmund gar nicht gerne lesen: BVB-Abwehrchef Manuel Akanji träumt von einem anderen Verein! Das verriet der 23-Jährige der Neuen Zürcher Zeitung. Der glückliche Klub: Englands Rekordmeister Manchester United. "Dort würde ich gern einmal spielen", bekannte Akanji offen. "Seit meiner Kindheit ist mein Lieblingsverein Manchester United." Der BVB ist gewarnt. Allerdings steht Akanji, dessen Marktwert von transfermarkt.de auf 28 Millionen Euro taxiert wird, noch bis 2022 in Dortmund unter Vertrag. Der Klub hält also alle Karten in der Hand.

Schürrle, Diallo & Co.: Die Rekordtransfers von Borussia Dortmund

Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? Zur Galerie
Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? ©
Anzeige

Akanji sei "sehr zufrieden" in Dortmund, beteuerte er. Ein Wechsel sei "momentan kein Thema". Der Innenverteidiger überzeugt beim BVB zurzeit mit absoluten Top-Leistungen. Inzwischen ist er nach dem Rücktritt von Marcel Schmelzer sogar Ersatzkapitän, wenn Marco Reus ausgewechselt wird oder verletzt fehlt. Akanji: "Ich versuche auf und neben dem Fußballplatz der bestmögliche Mensch zu sein."

Akanji lobt Favre: "Wir spielen wieder mehr als vorher"

Ein großes Lob hält Akanji für den neuen BVB-Trainer Lucien Favre bereit. "Ich spüre vom Trainer, dass ich auch als Innenverteidiger Teil des Offensivfussballs sein soll. Favre lässt mir Freiheiten und gibt mir das Vertrauen, damit ich von hinten herausspielen kann", sagte der 23-Jährige, der im Januar 2018 aus Basel nach Dortmund wechselte. Er sei nun "der Ältere der beiden Innenverteidiger", deshalb müsse er mehr Verantwortung übernehmen. Das gefalle ihm.

Mehr zum BVB

"Wir spielen wieder mehr als vorher", beschreibt Akanji den Fußball unter Favre verglichen mit dem unter Vorgänger Peter Stöger. "Früher hatte ich manchmal das Gefühl, wir hätten vor allem gekämpft und dagegengehalten. Jetzt versuchen wir, einen gepflegten Fussball mit viel Ballbesitz zu spielen."

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt