Jadon Sancho und Marco Reus sind im Dortmunder Aufgebot nicht dabei. Jadon Sancho und Marco Reus sind im Dortmunder Aufgebot nicht dabei. © imago
Jadon Sancho und Marco Reus sind im Dortmunder Aufgebot nicht dabei.

BVB nominiert Kader für die Champions League: Reus und Sancho nicht dabei

Im Aufgebot von Borussia Dortmund fehlen zwei Stars. Dafür kann Peter Bosz personell auf eine stark besetzte Mannschaft bauen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Borussia Dortmund nominiert seinen Kader für die Gruppenphase der Champions League - und zwei Stars fehlen!

Jeder Verein, der an der Gruppenphase der Königsklasse teilnimmt, muss seinem eigenen Nationalverband zwei Spielerlisten vorlegen. Die Listen, unterteilt in A und B, werden geprüft und an die UEFA weitergeleitet. Auf Liste A dürfen maximal 25 Spieler vorliegen, von denen zwei Torhüter sein müssen. Mindestens acht Plätze sind für lokale Spieler reserviert. Auf Liste B sind Jugendspieler aufgeführt.

Dortmund spielt in der Gruppenphase gegen Real Madrid, APOEL Nikosia und Tottenham Hotspur. Das erste Spiel findet am 13. September in Wembley gegen die Spurs statt, anschließend folgt am 26. September ein Heimspiel gegen den Standard-CL-Kontrahenten Real Madrid.

Im Video: Die fünf teuersten BVB-Neuzugänge

Wer fehlt im Aufgebot von Borussia Dortmund?

Der verletzte Marco Reus (Kreuzbandanriss) ist im Champions-League-Aufgebot von Peter Bosz ebenso nicht dabei wie Neuzugang Jadon Sancho, der am Deadline Day von Manchester City verpflichtet wurde. Während Reus noch bis Januar 2018 pausieren muss und deshalb ohnehin erst für die Knockout-Phase zur Verfügung stünde, hat Sancho mit gerade einmal 17 Jahren offenbar noch Nachholbedarf und wird vorerst nur in der eigenen Jugend, der Bundesliga und dem DFB-Pokal eingesetzt.

Dagegen sind die Star-Neuzugänge Andriy Yarmolenko (Dynamo Kiew), Jeremy Toljan (1899 Hoffenheim), Mo Dahoud (Borussia Mönchengladbach), Maximilian Philipp (SC Freiburg), Dan-Axel Zagadou (Paris Saint-Germain) und Ömer Toprak (Bayer Leverkusen) ebenso dabei wie Mario Götze, der nach einer halbjährigen, krankheitsbedingten Pause wieder zum wichtigen Bestandteil der Dortmunder Mannschaft geworden ist.

Borussia Dortmund: Der Kader für die Champions League

Darf Borussia Dortmund nachnominieren?

Ja! Sollte der BVB die Gruppenphase überstehen, kann Trainer Bosz vor dem Achtelfinale maximal drei neue Spieler registrieren. Mehr als 25 Spieler dürfen trotzdem nicht auf der Liste stehen. Nur einer dieser drei darf aber zuvor in der Gruppenphase der Champions League gespielt haben.

Borussia Dortmund (Herren) Champions League Jadon Sancho (Borussia Dortmund) Marco Reus (Borussia Dortmund)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige