12. August 2017 / 16:01 Uhr

BVB-Trainer Bosz: Entscheidung über Dembélé am Sonntag

BVB-Trainer Bosz: Entscheidung über Dembélé am Sonntag

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
BVB-Trainer Peter Bosz wird am Abend mit den BVB-Bossen über die Zukunft von Ousmane Dembélé entscheiden.
BVB-Trainer Peter Bosz wird am Abend mit den BVB-Bossen über die Zukunft von Ousmane Dembélé entscheiden. © imago
Anzeige

Wechselt Ousmane Dembélé nun endgültig zum FC Barcelona? Im Rahmen des DFB-Pokal-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Rielasingen-Arlen gab Trainer Peter Bosz ein Update zu dem Franzosen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Entscheidung naht!

Borussia Dortmund wird bereits am Sonntag offiziell bekannt geben, wie der Klub mit seinem Spieler Ousmane Dembélé weiter verfahren wird. Das kündigte BVB-Trainer Peter Bosz am Rande des Erstrundenspiels im DFB-Pokal gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen an. "Heute Abend werden wir uns zusammensetzen und morgen wird der Verein sagen, was wir machen."

Hier lesen: Das große Dembélé-Protokoll zum Chaostag

Der 20 Jahre alte Franzose wurde zuletzt von Borussia Dortmund suspendiert, weil er unentschuldigt nicht zum Training erschienen ist. Ein möglicher Wechsel des zurzeit suspendierten Fußballprofis Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund zum FC Barcelona rückt näher. Nach der Freistellung vom Trainings- und Spielbetrieb muss der 20 Jahre alte Franzose zudem mit einer hohen Geldstrafe durch den Verein rechnen.

15 mögliche Nachfolgekandidaten für Ousmane Dembélé bei Borussia Dortmund

Zur Galerie
Anzeige

Eskalation mit BVB-Vereinsbossen

Alle Zeichen deuten mittlerweile auf einen baldigen Abschied des begehrten Offensivtalents. Wie zuvor Sportdirektor Michael Zorc kündigte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Konsequenzen für Dembélé an, der am Donnerstag unerlaubt das Training des Bundesligisten geschwänzt und die Klub-Bosse damit verärgert hatte.

Wie kicker.de berichtet, befindet sich der Franzose sogar in einer Art Streik. "Der 20-Jährige lehnt jeden Kontakt zu Mitarbeitern von Borussia Dortmund ab", heißt es auf der Website. Ein neues Angebot aus Barcelona liege noch nicht auf dem Tisch.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt