22. August 2018 / 09:07 Uhr

BVB-Trainer Lucien Favre über Mario Götze und das Publikum: "Die Zuschauer sind nicht dumm"

BVB-Trainer Lucien Favre über Mario Götze und das Publikum: "Die Zuschauer sind nicht dumm"

Robert Hiersemann
Twitter-Profil
08.04.2018, Fussball GER, 1. Bundesliga Saison 2017 2018, 29. Spieltag, Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:0, Vollbesetzte Suedtribuene im Signal Iduna Park *** 08 04 2018 Soccer GER 1 Bundesliga Season 2017 2018 29 Matchday Borussia Dortmund VfB Stuttgart 3 0 Full-seated Southtributes at Signal Iduna Park Team2
08.04.2018, Fussball GER, 1. Bundesliga Saison 2017 2018, 29. Spieltag, Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:0, Vollbesetzte Suedtribuene im Signal Iduna Park *** 08 04 2018 Soccer GER 1 Bundesliga Season 2017 2018 29 Matchday Borussia Dortmund VfB Stuttgart 3 0 Full-seated Southtributes at Signal Iduna Park Team2 © imago/Team 2
Anzeige

Der 60-jährige Lucien Favre hat im Sommer die Profimannschaft von Borussia Dortmund übernommen und spricht nun in einem Interview über seine Ziele, BVB-Star Mario Götze und die eigenen Fans.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach einer enttäuschenden Saison mit Platz vier in der Bundesliga und dem Ausscheiden im nationalen und internationalen Pokal will sich Borussia Dortmund in dieser Spielzeit zurück an die Spitze des deutschen Profifußballs kämpfen - auch wenn man natürlich weiß, dass der FC Bayern München wahrscheinlich auch dieses Mal wieder übermächtig sein wird.

Um zurück in die Erfolgsspur zu finden, engagierte Dortmund im Sommer den Schweizer Lucien Favre als Trainer, der die Mannschaft in die kommende Saison führt. In einem Interview mit der Sport Bild gab Favre nun einen Einblick in seine Arbeit und sprach über einen möglichen Titelgewinn, BVB-Star Mario Götze und die zuletzt enttäuschten Dortmunder Fans.

Mehr zu Borussia Dortmund

Letzteres liegt Favre sehr am Herzen. "Das Publikum muss sehen, dass die Mannschaft bereit ist, alles zu geben", erklärt der 60-Jährige, "Die Fans tolerieren es nicht, wenn ein Spieler nachlässt und nicht seinen Job macht. Die Zuschauer sind nicht dumm, sie spüren das ganz genau."

Und auch das Thema Mario Götze ist Favre sehr wichtig. Götze hat seit Jahren Probleme, auf einem konstant hohen Level zu spielen. Wie geht es nun weiter für ihn? Favre: "Für mich ist das Wichtigste im Fußball die Spielintelligenz. Mit Spielern, die intelligent spielen, kannst du alles machen – und Mario Götze spielt sehr intelligent. Er kombiniert richtig." Und "am Ende werden bei uns die besten Spieler auf dem Platz stehen. Egal, wie sie heißen."

Favre selbst findet, dass "die Neuneinhalb die beste Position" für Götze ist.

"Es geht nur peu á peu"

Doch was kann Borussia Dortmund mit dem neuen Trainer, der in der Bundesliga zuvor schon Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach trainierte, tatsächlich erreichen?

Seinen letzten Titel holte Favre vor elf Jahren - und das in der Schweiz. Seine Gier nach einem neuen Erfolg ist groß, auch wenn er weiß, dass das umzusetzen, nicht einfach sein wird. "Ein Titel ist immer fantastisch, das Größte, was es gibt. Aber es geht nur peu á peu. Man benötigt eine gute Idee, und manchmal hängt es an nichts, ob der Plan aufgeht oder nicht."

Am kommenden Wochenende startet Dortmund direkt mit einer Kracherpartie in die Saison. Der BVB empfängt am Sonntag RB Leipzig.

HIER abstimmen: BVB-Stürmer

Die besten Choreos der BVB-Fans:

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt