©

Cem Efe: „Wissen nicht, wo wir stehen“

Regionalliga Nordost: Babelsberg 03 startet nach einer holprigen Vorbereitung in das Pflichtspieljahr.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

*Potsdam. *Cem Efe wirkte bereits im Vorfeld des Testspiels seiner Regionalliga-Fußballer gegen den Brandenburgligisten FC Stahl Brandenburg alles andere als zufrieden. Beim kurzfristig angesetzten Testkick auf dem Kunstrasenplatz des Karl-Liebknecht-Stadions wollte er Akteuren aus der zweiten Reihe und Spielern, die in der Vorbereitung wenig trainieren konnten, Spielpraxis ermöglichen. Nach 90 Minuten stand ein 2:2 (0:0) zu Buche, das Efes Laune nicht verbessert haben dürfte.

Die letzten Minuten bestritt der SVB, der nur einen Ersatzspieler auf der Bank hatte, nach verletzungsbedingten Herausnahmen von Tobias Grundler (Knieprobleme) und Philip Saalbach (Überdehnung im linken Knöchel) nur noch zu zehnt. Das Spiel passte ein wenig zu den letzten Wochen des Teams, das am Sonntag (12 Uhr) als Tabellensiebter beim ZFC Meuselwitz (13.) in das Pflichtspieljahr 2016 startet. „Wir konnten in den Trainingseinheiten nichts von dem umsetzen, was wir uns vorgenommen haben“, resümiert Efe nach der fünfwöchigen Vorbereitungszeit. „Wir haben häufig nur mit zehn bis zwölf Mann trainieren können.“

Enes Uzun fällt weiter aus

Der etatmäßige Rechtsverteidiger Severin Mihm musste zunächst mit einer Schleimbeutelentzündung im linken Knie passen und schlägt sich aktuell mit einer Erkältung rum. Sein Einsatz in Meuselwitz scheint mit Blick auf den Trainingsrückstand unwahrscheinlich. Offensivakteur Enes Uzun wird ebenfalls fehlen. Der 24-Jährige konnte aufgrund eines Knochenödems im linken Knie fast gar nicht mit der Mannschaft trainieren. Auch Erdal Akdari, Laurin von Piechowski, Bilal Cubukcu und Andis Shala plagten kleinere Blessuren. Sie wirkten beim letzten echten Härtetest gegen Oberligist FC Strausberg (5:1) aber mit.

Kevin Otremba und Marvin Gladrow auf Augenhöhe

„Es wäre wichtig gewesen, Konkurrenzkampf zu schaffen. Diesen gab es bei uns aber nur auf der Torwartposition“, schildert Efe. Seinen beiden Torhütern Kevin Otremba und Marvin Gladrow bescheinigt der 37-Jährige starke Leistungen. „Keiner hat sich abgehoben – ich könnte beide spielen lassen“, lässt sich der Trainer bei der Frage, wer am Sonntag im Kasten stehen wird, aber nicht in die Karten schauen. Otremba hatte Gladrow nach dem elften Spieltag abgelöst und seine Sache nach der Hereinnahme sehr ordentlich gemacht.

Dieses Luxusproblem hätte Efe gerne auf mehreren Positionen. „Insgesamt wissen wir nicht, wo wir stehen. Nach den letzten Wochen  stellt sich die Mannschaft fast von selbst auf. Wir fahren zu einer Mannschaft, die unten drin steht – da ist es immer schwer“, blickt Coach Cem Efe auf die Auswärtsaufgabe in Meuselwitz.

ZFC Meuselwitz SV Babelsberg 03 FC Schönberg 95-Hertha BSC II (05/02/2017 14:30) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Brandenburg ZFC Meuselwitz (Herren) SV Babelsberg 03 (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige