Die Pay-TV-Anbieter DAZN und Sky teilen sich aber der Saison 2018/19 die Übertragung der Champions League auf. Die Pay-TV-Anbieter DAZN und Sky teilen sich aber der Saison 2018/19 die Übertragung der Champions League auf. © imago
Die Pay-TV-Anbieter DAZN und Sky teilen sich aber der Saison 2018/19 die Übertragung der Champions League auf.

Champions-League-Rechte: Auch Sky-Kunden müssen bangen

Die Champions League verschwindet nicht nur aus dem Free-TV. Auch Pay-TV-Sender Sky zeigt nicht mehr alle Spiele in voller Länge - darunter sogar die mit deutscher Beteiligung.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Champions-League wird immer exklusiver.

Gerade erst wurde bekannt, dass die "Königsklasse" ab der Saison 2018/19 nicht mehr im Free-TV zu sehen sein wird. Nun kommen zudem neue Details über die Aufteilung der Spiele im Bezahlfernsehen ans Licht. Einem Bericht des Spiegels zufolge zeigt der Online-Streamingdienst DAZN, der sich erstmals die Übertragungsrechte an der Champions League sicherte, mehr als dreimal so viele Einzelspiele wie Sky. Angeblich soll DAZN 104 Partien ausstrahlen dürfen, Sky lediglich 34.

Die Tochter des britischen Medienunternehmens Perform Group besitzt die Exklusivrechte an den Hinspielen der Achtel- und Viertelfinals. Das würde auch bedeuten, dass Spiele des FC Bayern, Borussia Dortmund oder eines anderen deutschen Qualifikanten für die K.-o.-Runde lediglich bei DAZN zu sehen wären - zumindest in voller Länge. Bei den Rückspielen der beiden Runden hat Sky wiederum das Erstauswahlrecht auf vier Partien, DAZN zeigt den Rest.

Zwar können alle Spiele auch bei Sky verfolgt werden, allerdings nur in der Konferenzübertragung. Mit der Einschränkung, dass eine Partie maximal 30 Minuten gezeigt werden darf.

An drei Dienstagen der Vorrunde hat der Neuling zudem das Erstwahlrecht auf Einzelspiele, Sky dafür an jedem Mittwoch- und an drei von sechs Dienstagsspielen.

Die Halbfinals und das Finale werden beide Pay-TV-Anbieter in voller Länge zeigen dürfen. Offizielle Angaben wollen die Rechteinhaber erst im Spätsommer machen.

Champions League

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige