12. Juli 2018 / 09:49 Uhr

Wer wird Nachfolger von Cristiano Ronaldo? Lothar Matthäus nennt seinen Favoriten 

Wer wird Nachfolger von Cristiano Ronaldo? Lothar Matthäus nennt seinen Favoriten 

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Lothar Matthäus gibt seine Einschätzung zum Ronaldo-Nachfolger ab. 
Lothar Matthäus gibt seine Einschätzung zum Ronaldo-Nachfolger ab.  © imago/Revierfoto
Anzeige

Real Madrid ist auf der Suche nach einem Ersatz für den zu Juventus Turin abgewanderten Cristiano Ronaldo. Lothar Matthäus spricht über mögliche Nachfolgekandidaten und hat bereits einen Favoriten im Auge. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Real Madrid steckt in einem Dilemma. Der ruhmreiche Klub ist auf der Suche nach einem Ersatz für Cristiano Ronaldo. Der deutsche Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat sich in seiner Bild-Kolumne zu den Topfavoriten auf die Nachfolge geäußert.

Dabei hat der Weltmeister von 1990 einen Spieler besonders im Fokus. „Meine erste Wahl für Madrid wäre klar: Kylian Mbappé. Der Franzose begeistert bei der WM und würde mit seiner geradlinigen Spielweise, seinen Sprints über das halbe Spielfeld perfekt als Ronaldo-Ersatz passen“, erläutert Matthäus.

Mehr zu Cristiano Ronaldo

Neymar und Hazard sind weitere Kandidaten

Als Alternativen zum Youngster von Paris Saint-Germain sieht Matthäus zwei weitere Topstars. Wenig überraschend bringt er den Namen von Mbappés PSG-Kollegen Neymar ins Spiel. Von Paris-Eigentümer Nasser al-Khelaifi will der 57-Jährige allerdings erfahren haben, dass der Brasilianer mit Paris unbedingt die Champions League gewinnen will. Folglich würde er nicht für einen Wechsel zu den „Galaktischen“ nach Madrid infrage kommen.

Daneben sieht er in einem Offensivstar vom FC Chelsea einen weiteren potenziellen Ronaldo-Nachfolger: „Auch Eden Hazard könnte ich mir gut im Real-Trikot vorstellen, obwohl er ein anderer Spielertyp ist. Er macht Dribblings auf engem Raum, aber nicht die weiten Läufe wie Ronaldo, Mbappé oder Neymar.“

Real Madrid: Wer wird Nachfolger von Cristiano Ronaldo?

Zur Galerie
Anzeige

Keine Angst bei Lewandowski

Robert Lewandowski, der sich ohnehin für einen Verbleib beim FC Bayern entschieden haben soll, steht hingegen nicht auf der Matthäus-Liste. Der frühere Weltklassespieler sieht keine Chancen für einen Wechsel zu Real Madrid. „Zudem braucht Real Madrid nach dem Abgang von Ronaldo einen jungen Megastar, für einen Generationswechsel ist Lewandowski mit 29 Jahren zu alt“, erklärt Matthäus.

Welchen Spieler sollte Real als Ersatz für „CR7“ verpflichten? Stimmt ab!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt