10. September 2018 / 21:21 Uhr

Nations League? Von wegen! Cristiano Ronaldo posiert auf Luxusyacht 

Nations League? Von wegen! Cristiano Ronaldo posiert auf Luxusyacht 

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Cristiano Ronaldo urlaubt - und lässt die Nationalmannschaft Nationalmannschaft sein.
Cristiano Ronaldo urlaubt - und lässt die Nationalmannschaft Nationalmannschaft sein. © imago/ZUMA Press/Twitter
Anzeige

Statt sich nach dem torlosen Saisonstart bei Juventus Turin Selbstvertrauen bei der Nationalmannschaft zurückzuholen, lässt sich Portugals Megastar Cristiano Ronaldo lieber leicht bekleidet im Urlaub ablichten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die erste Nationalmannschaftsreise der Saison ist für so manchen Star eine willkommene Gelegenheit, nach einem verkorksten Start in die neue Klub-Spielzeit wieder Selbstvertrauen zu tanken. Cristiano Ronaldo gehört offensichtlich nicht in diese Kategorie. Trotz eines überraschend noch immer torlosen Beginns der CR7-Ära bei Juventus Turin lässt der Weltfußballer Portugals Nationalmannschaft Nationalmannschaft sein - und macht stattdessen Urlaub.

Die Internationalen Pressestimmen zu Cristiano Ronaldos Torflaute

Zur Galerie
Anzeige

"Vitamina D"

Am Sonntagabend meldete der 33-Jährige sich in den sozialen Medien - halbnackt auf einer Luxusyacht posierend und mit der mystischen Grußformel "Vitamina D". Ronaldo sonnt sich und spannt nach drei torlosen Spielen für seinen neuen Verein erstmal aus.

Portugals Nationalteam trifft am Montagabend im Rahmen der Nations League um 20.45 Uhr auf den viermaligen Weltmeister Italien, der an der WM in Russland nicht teilnahm. Am vergangenen Donnerstag holten die Iberer gegen Vizeweltmeister Kroatien ein 1:1. In Abwesenheit des urlaubenden Ronaldo erzielte Oldie Pepe (35) das Tor für Portugal.

Sonntag Spitzenspiel gegen Prince Boateng

Ronaldos nächste Chance auf Tore folgt so erst am nächsten Sonntag. Dann trifft er, höchstwahrscheinlich gut erholt, mit Juventus auf Sassuolo. Es ist ein Spitzenspiel: Die Mannschaft des Ex-Frankfurters Kevin-Prince Boateng, der im Sommer nach Italien zurückgekehrt war, ist hinter Juventus (drei Siege aus drei Spielen) mit sieben Punkten Tabellenzweiter. Boateng hat "CR7" schon eine Sache voraus. Der gebürtige Berliner war in seinen ersten drei Spielen schon zwei Mal erfolgreich.

Alle neuen Jubel in FIFA 19 - mit Anleitung!

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt