02. Februar 2018 / 22:20 Uhr

"Da könnte Brisanz drin sein": VfB Lübeck testet gegen Filiale Strand 08

"Da könnte Brisanz drin sein": VfB Lübeck testet gegen Filiale Strand 08

Jürgen Rönnau
Ex-Lübecker Marc Lindenberg (rechts neben Gary Noel) heute in Diensten der Strandpiraten
Ex-Lübecker Marc Lindenberg (rechts neben Gary Noel) heute in Diensten der "Strandpiraten" © 54°/Koenig
Anzeige

VfB-Trainer Rolf Landerl geht den Test am Samstag wie ein Punktspiel an

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Und wieder hat's den VfB Lübeck erwischt: Das für Sonntag geplante Regionalligapunktspiel in Oldenburg fällt aus, der Platz ist nicht bespielbar. Es ist die sechste Absage für die Grün-Weißen in Folge, die ihr letztes Pflichtspiel am 15. November 2017 gegen Norderstedt bestritten haben. Gespielt wird aber trotzdem. Oberliga-Spitzenreiter NTSV Strand 08 kommt als "Sparringspartner", stellt sich am Samstag (3.2.) um 14 Uhr auf dem Rasenplatz neben dem Lohmühlen-Stadion. "Der ist gut bespielbar", sagt VfB-Coach Rolf Landerl. Und er geht das Match wie ein Punktspiel an: 18er-Kader, keine Experimente. Landerl: "Das wird ein echter Wettkampf. Definitiv!" Und er gibt zu: "Da könnte Brisanz drin sein…"

Denn Strand 08 ist nicht nur ein sehr starker Gegner, es gibt auch ein paar interessante Personalien. Da ist zum Beispiel Marcello Meyer. Ihn hätte Landerl gern an der Lohmühle gehalten, aber Meyer zog Ausbildung und Oberliga vor. Zuletzt war "Cello" verletzt, jetzt kann er wieder kicken. Weil er während seiner Polizei-Ausbildung zur Zeit in NRW gebunden ist, hat 08 das regelmäßige Abschlusstraining extra auf freitags verlegt.

Mehr zum VfB Lübeck

Da sind Jan Sievers und Marc Lindenberg, die unter Landerl keine Zukunft mehr an der Lohmühle hatten. Zudem ist Landerl beim Hallenmasters in Kiel wegen zu harten Einsteigens mit "Linde" aneinander geraten. "Schnee von gestern", sagt der Coach. Ob Lindenberg das genauso sieht, bleibt abzuwarten. Hochmotiviert dürfte er auf jedenfall ebenso wie Sievers sein.
Da ist Marcel Hansen, bei der 4:7-Pleite im Testspiel gegen die Zweite des VfB schmerzlich vermisst wurde, jetzt aber wieder an Bord ist. Er hatte mit VfB-Sportdirektor Stefan Schnoor beim Confima-Cup Stress wegen seines harten Stils. Schnoor spielte bei dem Hallen-Event für die Buzzerboys.

"Ich freu mich auf das Spiel", sagt Landerl. Verzichten muss er auf Dennis Wehrendt (Dienst), Henrik Sirmais (steckt in der Prüfungsphase seiner Kommissarsausbildung), Stefan Richter und Eric Birkholz (beide im Aufbautraining) und Tim Queckenstedt, der in der Zweiten im Test gegen Schlutup mitspielt. Der Eintritt zu dem Spiel ist frei - Spenden für die Hansekicker (Jugend des VfB) sind willkommen.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt