Maciej Arian Hofman Erzielte in der vergangenen Saison in der Landesklasse Ost 30 Treffer: Marciej Adrian Hofman. © Oliver Schwandt
Maciej Arian Hofman

Kreisoberliga Dahme/Fläming: Maciej Adrian Hofman und Lukasz Piasecki verstärken HSV

Kreisoberliga Dahme/Fläming: Beide Spieler wechseln vom Landesligaaufsteiger SV Frankonia Wernsdorf zum Team vom Trainergespann Tobias Rath und Matthias Roy.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Vor einer sicherlich sehr schwierigen Spielzeit steht der HSV Fortuna Friedersdorf-Gussow, Aufsteiger in die Fußball-Kreisoberliga. „Wenn am Ende ein einstelliger Tabellenplatz herausspringen würde, dann hätten wir uns Saisonziel definitiv erreicht“, sagt Trainer Tobias Rath, der zusammen mit Matthias Roy die Mannschaft coachen wird.

Den Verantwortlichen im Verein ist es gelungen, nach dem Aufstieg den kompletten Kader zu halten. Nicht ein Spieler hat den HSV Fortuna in der Sommerpause verlassen. Die Truppe wurde sogar qualitativ richtig verstärkt. Vom SV Frankonia Wernsdorf sind die beiden Polen Lukasz Piasecki und Maciej Adrian Hofman zum HSV gewechselt. Hinzu kommt noch Michael Kaufmann vom SV Merkur Kablow-Ziegelei, bei dem Rath so richtig ins Schwärmen gerät: „Der 29-Jährige ist ein hervorragender Mittelfeldspieler, der fußballerisch ein richtig feine Klinge schlägt. Es macht mir unheimlich viel Spaß, ihm beim Kicken zuzugucken.“

​Zufriedenheit mit der Saisonvorbereitung

Aber auch von den beiden ehemaligen Frankonen-Akteuren verspricht sich der HSV-Trainer richtig viel: „Maciej ist ein brandgefährlicher Stürmer, der zusammen mit unserem Oldie Sebastian Blank im Angriffszentrum agieren wird. So können wir im vorderen Bereich deutlich flexibler agieren, da sich in den vergangenen Jahren die gegnerischen Verteidiger nur auf Blank konzentriert haben.“ Mit Hilfe eines Sponsors war es in den vergangenen Wochen gelungen, Piasecki einen Arbeitsplatz zu besorgen, sonst wäre der Wechsel sicherlich geplatzt. „Bei uns bekommen die Spieler kein Geld“, erzählt Rath, „wir konnten Lukasz halt nur verpflichten, da wir ihm einen Job anboten, sonst wäre diese Verpflichtung für uns sicherlich nicht zu stemmen gewesen.“

Mit der bisherigen Vorbereitung war das Trainergespann sehr zufrieden, denn die Jungs haben alle ordentlich mitgemacht, um sich den letzten Feinschliff – besonders auch im konditionellen Bereich – vor dem Saisonstart zu holen. „Wir wissen natürlich, dass das Tempo in der Kreisoberliga noch einmal ein bisschen höher sein wird, als es in der Kreisliga der Fall war. Aber ich denke, wir haben eine schlagkräftige Truppe zusammen, die sich auf das Abenteuer Dahme-Fläming-Liga freut. Sind alle Mann an Bord, dann ist das Team durchaus in der Lage, auch in der kommenden Spielzeit für einige positive Schlagzeilen zu sorgen“, ist sich der HSV-Coach sicher. Das nächste Testspiel bestreitet der HSV am Mittwoch (9. August, 19.30 Uhr) in Gussow gegen den SV Frankonia Wernsdorf II.

Region/Brandenburg Kreis Dahme/Fläming Heideseer SV Fortuna SV Frankonia Wernsdorf Heideseer SV Fortuna (Herren) SV Frankonia Wernsdorf (Herren) Kreisoberliga Kreis Dahme/Fläming Herren Liga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige