Spiel abgesagt! Die dänische Frauen-Nationalmannschaft streikt in der WM-Quali. Spiel abgesagt! Die dänische Frauen-Nationalmannschaft streikt in der WM-Quali. © imago
Spiel abgesagt! Die dänische Frauen-Nationalmannschaft streikt in der WM-Quali.

Däninnen streiken: WM-Quali-Spiel gegen Schweden abgesagt

Die dänische Frauen-Nationalmannschaft hat ihr WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden abgesagt. Die Spielerinnen kämpfen für fairere Bedingungen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Irre Aktion mit Knalleffekt!

Die dänische Frauen-Nationalmannschaft hat es durchgezogen! Der Vize-Europameister hat sein WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden abgesagt - weil die Spielerinnen für fairerer Bedingungen und mehr Geld streiken. Auch im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen. 8000 Karten waren schon verkauft - ein Spiel bekamen sie nicht zu sehen.

Damit haben die Däninnen das Spiel am grünen Tisch veloren - die Punkte gehen an die Schwedinnen. Der Kampf für die Gerechtigkeit wird daher für den Verband teuer - ein Verpassen der WM wäre das Schlechteste, was den Dänen passieren könnte. Vor allem nach der starken Europameisterschaft.

Frauen fordern gleiche Behandlung wie Männer

"Ein historisch schwarzer Tag für das Frauenteam und für den dänischen Fußball insgesamt", beschwerte sich Kim Hallberg, der im dänischen Verband DBU für den Profifußball zuständig ist. Seit Monaten saßen der Verband und Spielerinnenvertreter zusammen und verhandelten. Am Wochenende wollte der Verband dann nicht mehr und stieg aus den Gesprächen aus. Die Nationalspielerinnen entschieden sich daraufhin für den Streik.

Dabei hatte der Verband dem Team durchaus entgegenkommen wollen. 620.000 Euro bot der DBU den Spielerinnen für die WM-Quali an. Doch diese wollen vor allem eine Absicherung vom Verband, sollten sie krank werden oder schwanger sein. Darauf ließ sich der Verband aber vorerst nicht ein.

330 Euro pro Spiel

Der Unterschied zwischen Frauen und Männern ist bei den dänischen Nationalmannschaften gravierend. 1880 Euro bekommen die Frauen im Schnitt monatlich. Das veröffentlichte die Spielervereinigung am Wochenende. Das macht circa 330 pro Spiel. Die männlichen Kollegen um Tottenham-Star Christian Eriksen bekommen derweil für jeden Sieg in einem Quali-Spiel mindestens 2600 Euro.

Am Dienstag steht das nächste Spiel für die Däninnen auf dem Programm. Dann soll es gegen Kroatien gehen. Dieses Spiel soll stattfinden - und am Mittwoch weiterverhandelt werden.

Dänemark (Herren) Schweden (Herren) Fußball International

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige