11. Juli 2018 / 20:04 Uhr

Dank Holtby: HSV feiert Sieg im Test gegen ZSKA Moskau

Dank Holtby: HSV feiert Sieg im Test gegen ZSKA Moskau

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Lewis Holtby schoss per Elfmeter das HSV-Tor gegen ZSKA Moskau.
Lewis Holtby schoss per Elfmeter das HSV-Tor gegen ZSKA Moskau. © imago/Revierfoto
Anzeige

Der Hamburger SV hat auf die Niederlage gegen Aarhus reagiert und im Trainingslager in Österreich einen beachtlichen Sieg gegen den russischen Topklub ZSKA Moskau gefeiert – immerhin Vizemeister.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Hamburger SV hat im Trainingslager in Österreich ein Ausrufezeichen im Testspiel gesetzt. Der Zweitligist gewann gegen den russischen Vizemeister ZSKA Moskau mit 1:0 (0:0) und reagierte damit erfolgreich auf die bittere 1:5-Pleite gegen Aarhus kurz vor der Abreise ins Camp.

Mehr zum HSV

Den Treffer erzielte Lewis Holtby, der in die kommende Saison als Vizekapitän geht – an der Seite des neuen Bosses Aaron Hunt. Holtby traf per Elfmeter in der 72. Minute, nachdem Neuzugang Narey gefoult worden war. Der Verteidiger hatte zuvor eine der besten Chancen der Hamburger, nachdem er ein starkes Solo durch die Moskauer Defensive gezeigt hatte. „ZSKA Moskau war ein starker Gegner, aber wir haben die Inhalte aus den bisherigen Einheiten des Trainingslagers gut umsetzen können“, erklärte Narey nach dem Spiel.

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Zur Galerie
Anzeige

Titz: „Wichtig für die Stimmung“

Wie wichtig der Sieg war, ließ Trainer Christian Titz anschließend durchblicken. „Ich möchte das Ergebnis nicht überbewerten. Aber klar ist, dass dieser Sieg wichtig für unsere Mannschaft ist. Vor allem für die Stimmung in der Truppe“, erklärte der Chefcoach, der seine Mannschaft nach der Pleite gegen Aarhus noch kritisiert hatte.

Zuvor hatte die Mannschaft den neuen Kapitän Hunt zum Nachfolger von Abwehrspieler Gotoku Sakai gewählt. Seine Stellvertreter als Spielführer sind Lewis Holtby und Christoph Moritz. Das Projekt Wiederaufstieg sei für ihn eine große Herausforderung, betonte Hunt, der als Mannschaftsführer vorangehen will.

„Wir wollen alle hier, dass der HSV so schnell wie möglich wieder in die 1. Liga kommt. Das ist für mich Grund genug, sich dieser Aufgabe zu stellen“, sagte der neue Kapitän am Mittwoch. Neben Hunt, Holtby und Moritz gehören auch Ex-Kapitän Sakai sowie Torhüter Tom Mickel und Abwehrspieler Gideon Jung dem sechsköpfigen Mannschaftsrat an.

HSV: Mickel – Narey, Jung (46. Bates), van Drongelen (73. Arp), Vagnoman (60. David) – Moritz (46. Steinmann) – Jairo (46. Ambrosius), Kwarteng (46. Janjicic), Holtby (89. Opoku), Ito (83. Drawz) – Lasogga (46. Wintzheimer)

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt