Will am Sonntag wieder mit dem Team jubeln: Adrian Koch. © Theodoro da Silva

"Dann haben wir Spaß"

FC Grone will auch beim Spiel in Wolfsburg den Spielverderber geben

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Göttingen.

Noch ohne eine einzige Niederlage in Test- und Punktspielen dieses Jahres kassiert zu haben, tritt Landesligist FC Grone am Sonntag um 14.30 Uhr beim Lupo Martini Wolfsburg II an. Das FC-Geheimnis laut Trainer Jelle Brinkwerth: "Wir haben uns vorgenommen, eine eng zusammenstehende Mannschaft zu sein und es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen, Tore zu schießen."

In die Karten spielt Brinkwerth am kommenden Sonntag, dass voraussichtlich Mittelfeldregisseur Adrian Koch wieder zum Team stößt. "Er ist beim Training gewesen, und wenn nichts passiert, kann er am Sonntag mitfahren", sagt der Coach, der im Übrigen lediglich auf die "üblichen Verdächtigen" auf der aktuellen Verletzungsliste des FC verzichten muss - Jamal, Mut, Henkies, Becker und Schütte.

Für Schütte läuft damit wieder Gleitze neben Dietrich in der Innenverteidigung des FC auf. Seinen Platz auf der Außenposition nimmt erneut Hehn ein. Beide hätten ihre Sache am vergangenen Wochenende beim 3:2-Erfolg in Ölper gut gemacht, gleichwohl werde Schütte im Hinblick auf die Spieleröffnung schmerzlich vermisst.

Brinkwerth will am Sonntag mit seinem Team eneut den Spielverderber geben: "Wir wollen dem Gegner den Spaß am Fußball nehmen. Denn dann haben wir Spaß", sagt der Trainer.

Region/Göttingen-Eichsfeld Landesliga Bezirk Braunschweig (Herren) FC Grone (Herren) FC Grone

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE