Die erste Einheit war durchaus kräftezehrend. Martin Harnik und Marvin Bakalorz erholen sich von einer Trainingseinheit. © Petrow
Die erste Einheit war durchaus kräftezehrend.

Darum haben die Profis von Hannover 96 jetzt fünf Tage frei

Seit Sonntag haben die 96-Profis vor dem Trainingslager am Wörthersee fünf Tage frei. Die Füße hochlegen, dürfen sie aber nicht. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach dem Regenerations-Radfahren Sonntag Vormittag bekam die Mannschaft fünf Tage frei. Aktive Erholung soll es werden, jeder erhielt einen Trainingsplan, soll joggen und Gymnastik machen.

André Breitenreiter erklärt, warum er das Break auch bei 96 einführt: „Ich habe damit schon in Paderborn und auf Schalke gute Erfahrungen gemacht. Es ist gut für die Köpfe der Spieler, noch mal abzuschalten und nach Hause zu kommen.

So können sie mental frisch und körperlich erholt zurückkehren.“ Am Sonnabendvormittag trifft sich die Mannschaft erst wieder zum Abflug nach Österreich.

Testspiele und Trainingslager: Das Programm von Hannover 96 im Sommer 2017

Die 96-Spieler hatten nach der Saison fünf Wochen Urlaub, starteten eine Woche vor den anderen Clubs. „Das gleicht sich durch die freien Tage wieder aus“, sagt Breitenreiter.

Die Torschützen von Hannover 96 in der Vorbereitung

Hannover 96 (Herren) Region/Hannover Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige