10. Oktober 2018 / 12:04 Uhr

MTV Dänischenhagen ist das Atlético des Nordens

MTV Dänischenhagen ist das Atlético des Nordens

Jan Claas Harder
Li Marc Petersen (li., Dänischenhagen) und Dennis Luehr (Stein) mit harten Bandagen.
Li Marc Petersen (li., Dänischenhagen) und Dennis Luehr (Stein) mit harten Bandagen. © Sonja Paar
Anzeige

Fußball-Verbandsliga Ost: MTV Dänischenhagen beeindruckt mit 2:0-Erfolg in Stein – 1. FC Schinkel mit 1:1 zufrieden

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Einen erfolgreichen Verlauf nahm der elfte Spieltag in der Fußball-Verbandsliga Ost für den MTV Dänischenhagen und den 1. FC Schinkel. Die Schützlinge von MTVD-Trainer Frank Knocke feierten einen 2:0-Sieg beim TSV Stein und verteidigten damit den dritten Tabellenplatz. Einen Achtungserfolg verbuchen konnte der 1.FC Schinkel bei seinem Gastspiel beim ASV Dersau. Die Lechte-Elf hatte aus den vorherigen vier Partien nur einen Zähler geholt, so dass das 1:1 beim heimstarken Aufsteiger zweifelsohne als Erfolgserlebnis angesehen werden kann.

TSV Stein – MTV Dänischenhagen 0:2

In der Defensive überaus stabil und vorne immer für ein Tor gut – was Atlético Madrid seit Jahren im europäischen Vereinsfußball auszeichnet, das verkörpert in dieser Saison auch der MTV Dänischenhagen in der Verbandsliga Ost. Der 2:0-Sieg beim TSV Stein war bereits der siebte Dreier der laufenden Spielzeit. Zwar sind in der Liga erst elf Spieltage absolviert, doch schon jetzt beeindrucken die statistischen Werte der Knocke-Elf.

Mit 21 erzielten Toren stellen die Dänischenhagen zwar eher Mittelmaß dar, schließlich trafen sieben Mannschaften der Liga schon öfter, doch was die Gegentore betrifft, ist kein Team besser: Nur achtmal fand der Ball bis dato den Weg ins MTV-Tor – Ligabestwert. Beim jüngsten Gastspiel in Stein dauerte es jedoch, bis der MTVD ins Spiel fand. Zunächst musste der schwungvolle Beginn der Gastgeber ausgebremst werden, bevor man selbst aktiver am Geschehen teilnehmen konnte.

„Wir hatten am Anfang leichte Probleme, fanden dann aber zunehmend besser ins Spiel und konnten eine Pressingsituation zum Führungstreffer nutzen. Insgesamt waren wir sicherlich nicht das bessere Team, aber zweifelsohne die effizientere Mannschaft“, bilanzierte MTVD-Coach Frank Knocke. Auch wenn die Minimalisten der Liga zwar insgesamt mit Toren geizen, so blieben sie bislang nur in zwei Begegnungen ohne eigenen Treffer.

Tippt den 12. Spieltag

ASV Dersau – 1. FC Schinkel 1:1

Mit etwas Glück hätte der 1. FC Schinkel die Partie auch gewinnen können, doch auch nach der Punkteteilung war das Fazit positiv. Da der FCS im bisherigen Saisonverlauf schon mehrfach eine Flut an Gegentoren hinnehmen musste, ging es primär um die Verhinderung von Gegentreffern. Der Tabellen-13. kassierte auch diesmal einen, der aus einem Missverständnis zwischen Außen-und Innenverteidigung resultierte, doch insgesamt ließ sich schon eine größere Stabilität feststellen.

Dass dabei auch Abstimmungsprobleme auftreten können, ist nur verständlich, schließlich wurde die Startelf im Vergleich zur Vorwoche deutlich verändert. Nicht nur was die Spieler betrifft, sondern auch deren Possitionen. „Kevin Gebkart hat diesmal vorne links agiert. Dort ist er besser aufgehoben als auf der Sechs, wo wir ein Überangebot an Spielern haben“, nennt Schinkels Co-Trainer Mathias Mews ein Beispiel. Eine tragende Rolle in der Zentrale soll zukünftig Cedric Lühmann einnehmen. „Mit ihm haben wir einen Akteur in unseren Reihen, der unsere Offensivspieler perfekt in Szene setzen kann. Marcel Schultz, Moses Ogodogbo und Kevin Gebkart könnten möglicherweise von seinen spielentscheidenen Pässen profitieren“, hofft Mews.

Mehr News aus der Region

Alle bisherigen Helden der Woche findet ihr auf einen Blick in unserer Bildergalerie:

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte sich der TuS Bargstedt um Kapitän Sascha Delfs (li., hier im Spiel gegen den TuS Nortorf) drei Punkte gegen den WSV Tangstedt. Zur Galerie
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte sich der TuS Bargstedt um Kapitän Sascha Delfs (li., hier im Spiel gegen den TuS Nortorf) drei Punkte gegen den WSV Tangstedt. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt