19. Oktober 2018 / 14:14 Uhr

Das Löwen-Duell der dritten Liga: 1860-Trainer Bierofka warnt vor starken Gästen

Das Löwen-Duell der dritten Liga: 1860-Trainer Bierofka warnt vor starken Gästen

Alex Leppert
Andre Schubert (links) oder Daniel Bierofka (rechts): Wer wird das Löwen-Duell für sich entscheiden?
Andre Schubert (links) oder Daniel Bierofka (rechts): Wer wird das Löwen-Duell für sich entscheiden?
Anzeige

Es wird der erste Härtetest für Eintracht Braunschweigs neuen Trainer Andre Schubert: Am Samstag reist seine Mannschaft nach München. 1860-Trainer Bierofka will die Gäste vom Tabellenende jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Schließlich steht den niedersächsischen Löwen bis auf Christoffer Nyman  der komplette Kader zur Verfügung, Schubert ließ sogar Nationalspieler Otto vorzeitig anreisen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Jetzt wird’s ernst: Nachdem die Stimmung beim krisensgeschüttelten Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig seit dem Trainerwechsel schlagartig besser geworden ist, soll es nun auch sportlich bergauf gehen. Im Löwen-Duell spielen die Braunschweiger am Samstag (14 Uhr) bei 1860 München.

Sechzig-Trainer Bierofka: "Das wird ein extrem schweres Spiel"

Für die Gastgeber ist ein Dreier zu Hause gegen den Tabellenletzten eigentlich Pflicht, oder? Sechzig-Trainer Daniel Bierofka: „Eigentlich ja, wenn’s nicht Braunschweig wäre. Rein von der Qualität her dürfte Braunschweig nicht da unten stehen. Das wird ein extrem schweres Spiel.“ Zumal es beim gut gestarteten Aufsteiger zuletzt nicht mehr lief, seit fünf Spielen gab's keinen Sieg mehr.

Das sind die neuen Werte der Spieler von Eintracht Braunschweig in FIFA 19:

<b>Torhüter:</b> Marcel Engelhardt Zur Galerie
Torhüter: Marcel Engelhardt ©
Anzeige

Wiedersehen mit Ex-Löwe Moll

Ein Wiedersehen steht übrigens mit Quirin Moll an, der im Sommer von den blau-gelben zu den blau-weißen Löwen wechselte. Der Mittelfeldspieler sieht das offenbar als klaren Fortschritt: „Es ist ein ganz anderer Teamspirit bei uns als in Braunschweig. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.“

Schubert lässt U20-Spieler Otto früher anreisen

Allerdings wurde die Eintracht-Mannschaft inzwischen fast komplett ausgetauscht. Viele neuen Gesichter musste nun auch Coach André Schubert kennenlernen. Dabei fehlten bei seinen ersten Trainingseinheiten gleich mehrere Jugend-Nationalspieler. Sie hatten es dadurch schwerer, sich dem Neuen für dessen erstes Spiel zu präsentieren.

Allerdings sorgte Schubert beispielsweise dafür, dass Yari Otto von der U20-Nationalelf schon am Dienstagabend statt am Mittwochvormittag abreisen durfte. „Meikel Schönweitz hat es möglich gemacht“, freut sich der Eintracht-Coach über das Entgegenkommen des DFB-Trainers.

Mehr zu Eintracht Braunschweig

Erstmals mit Videoanalysten auf der Tribüne

Apropos Trainer: Als Assistent wird bei der Eintracht erstmals Markus Unger fungieren und – für Schubert ebenfalls eine Premiere – mit Knopf im Ohr die Tribünen-Eindrücke von Videoanalyst Jonas Stephan entgegennehmen. Was für Unger sprach: „Er ist noch nicht so lang vom Profitum weg, hat einen guten Draht zu den Spielern, kennt den Verein schon lang. Mit ist sehr wichtig, dass er ein gutes Gefühl auch für die Stimmung hat“, so Schubert. Zur Erinnerung: Zuletzt war der kein Deutsch sprechende Spanier Enriq Vallés Egido erster Co-Trainer.

Bis auf Nyman kompletter Kader zur Verfügung

Und wer spielt nun? Das lässt Schubert bis zuletzt offen, außer dem Fortschritte machenden Christoffer Nyman stehen alle Mann zur Verfügung. Auch Steffen Nkansah, der schon bei Gladbach II von Schubert trainiert wurde. Sein Coach sagt über ihn: „Steffen hat sich gut entwickelt, auch athletisch zugelegt, ein bisschen mehr Ruhe in sein Spiel bekommen und macht einen guten Eindruck.“ Ob er auch spielt? Abwarten, denn jetzt wird es ernst.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt