pressestimmen Die Presse lobt RB Leipzig und wundert sich über den Torhütertausch bei den Portugiesen, © dpa
pressestimmen

Das sagt die Presse: Internationale Stimmen zum Sieg von RB Leipzig gegen Porto

Während deutsche Medien die Leistung der Hasenhüttl-Elf loben, sorgt im Ausland eine Personalentscheidung für Verwunderung.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Diese Erkenntnis nach dem historischen ersten Sieg in der Champions League dürfte nicht nur RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl optimistisch nach vorne schauen lassen. Denn das 3:2 (3:2) in der Königsklasse gegen den FC Porto offenbarte: Der teils spektakuläre Hochgeschwindigkeits-Fußball, mit dem die Sachsen in der Vorsaison die Bundesliga aufmischten, greift nun auch immer besser im Konzert der ganz Großen. „Ich glaube, wir sind in der Champions League angekommen“, sagte Hasenhüttl nach dem „historischen Moment“.

Katzenjammer dagegen in Portugal. Dort sorgte vor allem die Entscheidung von Coach Sergio Conceicao, Keeper-Legende Iker Casillas auf die Bank zu setzen, für Verwunderung. Zumal sein Vertreter José Sa am 1:0 für die Messestädter durch Willi Orban nicht unschuldig war.

DURCHKLICKEN: Das sagt die internationale Presse

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) FC Porto FC Porto (Herren) Champions League RB Leipzig-FC Porto (17/10/2017 20:45)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige