13. April 2017 / 22:38 Uhr

Das sollten Fans vor dem Niedersachsen-Derby beachten

Das sollten Fans vor dem Niedersachsen-Derby beachten

Redaktion Sportbuzzer
Fans von Hannover 96 in der Nordkurve.
Fans von Hannover 96 in der Nordkurve. © dpa
Anzeige

Da die Polizei im Zuge des Niedersachsen-Derbys zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig mit Ausschreitungen rechnet, müssen die Fans einige Sicherheitsauflagen beachten. So wird der Derbybesuch nicht zum Ärgernis...

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Vergangenheit kam es beim Niedersachsen-Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig (Ostersonnabend, 13 Uhr) immer wieder zu Ausschreitungen. Die Polizei hat deshalb strenge Sicherheitsauflagen aufgestellt, die durch die Ereignisse in Dortmund noch einmal verschärft wurden.

Was muss ich bei der Anreise beachten?

Weil nach dem Abpfiff des Niedersachsen-Derby das Frühlingsfest auf dem Schützenplatz beginnt, steht dieser Bereich nicht als Parkplatz zur Verfügung. Zudem wird rund um das Stadion gebaut, weshalb nur es nur sehr wenige Abstellflächen für Autos geben wird. Auch die Parkplätze an der Stammestraße stehen nicht zur Verfügung. Hannover 96 empfiehlt daher die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der Haltestelle "Waterloo" kommen Fans in wenigen Minuten zur HDI-Arena.

Zudem bittet 96 darum, möglichst früh anzureisen. Aufgrund der Kontrollen könnte es am Einlass zu Verzögerungen kommen.

Daher kommt die Rivalität zwischen Hannover und Braunschweig

​Was ist mit Alkohol?

Im Stadion wird während des Niedersachsen-Derbys kein Alkohol ausgeschenkt. Hier wird nur alkoholfreies Bier angeboten. Personen, die bereits mehr als 1,6 Promille intus haben, wird der Zutritt verwehrt und die Eintrittskarte verfällt. Am Einlass werden hierfür stichprobenartig und bei besonderen Auffälligkeiten Atemalkoholtests durchgeführt.

Bereits seit Jahresbeginn darf in den Bussen und Bahnen der üstra kein Alkohol mehr getrunken werden.

Darf ich Taschen und Rucksäcke mitnehmen?

Aufgrund der Ereignisse in Dortmund hat die Polizei die Sicherheitsbestimmungen vor dem Niedersachsen-Derby noch einmal verschärft. Es dürften keine Rucksäcke sowie größere Taschen mitgeführt werden. Erlaubt ist Handgepäck bis zu einer Größe von maximal DIN A4. 

Es wird nicht möglich sein, Rucksäcke und größere Taschen am Stadion zu hinterlegen.

Polizisten vor der HDI-Arena.
Polizisten vor der HDI-Arena. © dpa
Anzeige

​Wie will die Polizei Ausschreitungen zwischen den Fangruppen verhindern?

​Die beiden Fanlager sollen sowohl im Stadion als auch in der Stadt getrennt werden. Im Stadion werden Pufferzonen eingerichtet. Deshalb dürfen statt 49.000 Fans auch nur 42.700 Zuschauer in die HDI-Arena. Die Polizei rechnet mit etwa 1500 Problemfans. Dazu kommen 41 polizeibekannte Krawallmacher aus Braunschweig und 98 aus Hannover – diese haben alle ab Freitagabend Innenstadtverbot.

​Was ist mit Pyrotechnik?

Pyrotechnik ist natürlich auch beim Niedersachsen-Derby nicht erlaubt. Die Polizei wird Sprengstoffspürhunde einsetzen. Zudem appellieren Polizei und Hannover 96 an die Fans, keine Pyrotechnik einzusetzen. Gerade mit Blick auf die Ereignisse in Dortmund könnte ein lauter Knall im Stadion eine Massenpanik auslösen.

Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig: Die Geschichte des Derbys in Bildern.

Zur Galerie

​Ich will in der Kneipe schauen, muss ich da auch was beachten?

Eigentlich nicht, in Ausnahmefällen aber tatsächlich schon. So kann das Derby beispielsweise auch im Biergarten des SC Elite in Sichtweite des Stadions geschaut werden. Allerdings gibt es nach Absprache mit der Polizei eine Einschränkung: Fanutensilien und Fankleidung dürfen nicht sichtbar sein.

DERBYINFO Hallo zusammen nach Rücksprache mit der Polizei können alle Freunde des SC Elite am Tag des DERBYS die...

Geplaatst door SC Elite Hannover op maandag 10 april 2017

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt