Erik Naroska, FC Stadthagen Der Stadthäger Angreifer Eric Naroska (vorne, links) wird an der Gerüchtebörse als Neuzugang beim VfR Evesen gehandelt. Ylli Syla (hinten, links) soll es zum TuS Germania Apelern in die 1. Kreisklasse ziehen. © uk
Erik Naroska, FC Stadthagen

Das Transferkarussell in Schaumburg nimmt Fahrt auf

Bezirksligist SV Obernkirchen hat vier weitere Spieler an der Angel

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Fußball-Vereine stellen zurzeit ihre Kader für die neue Saison zusammen. Eile ist geboten, denn das Transferfenster schließt am 30. Juni. Jeder Klub will eine schlagkräftige Mannschaft in den Wettbewerb schicken. Die meisten Trainer haben bereits im Vorfeld ihre Hausaufgaben gemacht, viele Gespräche geführt und das Aufgebot für die neue Spielzeit so gut wie in trockenen Tüchern. Doch je näher das Ende der Transferzeit rückt, umso schneller nimmt das Transferkarussell noch einmal an Fahrt auf. Es bleibt spannend bis zum Schluss, immer wieder springen Kurzentschlossene noch ab und heuern woanders an. Klarheit dürfte bei den Vereinen wohl erst Anfang Juli herrschen.

Beim Bezirksligisten FC Stadthagen gibt es in Sachen Transfers wenig Neuigkeiten. Stürmer Ylli Syla soll sich dem TuS Germania Apelern angeschlossen haben, wie dessen Trainer Oliver Rick jüngst verkündete: „Ylli kommt zu uns, Florim Mustafa auch.“ Der erfahrene Mittelfeldspieler kickte zuletzt beim Kreisligisten SC Möllenbeck. Der neue FC-Trainer Oliver Nerge hat „hammerharte“ Wochen hinter sich, wurde von einigen Akteuren enttäuscht. „Der Charakter einiger Spieler ist so schlecht geworden“, meint Nerge. Den sieben Neuzugängen Nico Gutzeit (SV Victoria Sachsenhagen), Christopher Hope, Dennis Wist, Jan Köpper (SV Obernkirchen), Nils Engelhardt, Paul-Otto Langner und Leon Roy (alle JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen) stehen mit Syla, Jonathan Reuther (FC Springe), Simon Ulbrich (TSV Algesdorf) und Renke Mücke (Berlin) vier Abgänge entgegen. Immerhin hat sich die Lage bei den Kreisstädtern wohl insofern entspannt, weil Vorgänger Steffen Mitschker bei seiner Vorstellung in Evesen verkündet haben soll, dass seitens des VfR keine FC-Kicker aktiv abgeworben werden. „Wir haben einen 22er-Kader, haben unsere Hausaufgaben gemacht und auch noch zwei neue Spieler in der Hinterhand. Namen nenne ich aber noch nicht“, sagt Nerge. Einer davon könnte der 19-jährige Angreifer Saif Hussain sein, der sich beim 1. FC Wunstorf in Richtung FC abgemeldet haben soll. Der Iraker war beim Oberligisten allerdings kein Stammspieler. Der Transfer könnte Sinn machen, weil in der Gerüchteküche immer wieder der Name Eric Naroska als weiterer Abgang auftaucht. Eine Randnotiz: Der FC hat erstmals seit vielen Jahren wieder eine Altherren-Mannschaft gemeldet.

Der SV Obernkirchen liegt nicht auf der faulen Haut. Trainer Martin Prange und Manager Andreas Jaschke basteln eifrig an einem schlagkräftigen Kader für die neue Bezirksligasaison. Die Liste der Zugänge wird immer länger. Nun sollen auch noch Fynn Marzinowski und Jeremy Baraczewski vom VfL Bückeburg sowie Oguzhan Gök (SC Rinteln) und Timon Paasch (VfR Evesen) zugesagt haben.

Der VfR Evesen befindet sich in guten Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen. Neutrainer Steffen Mitschker ist frohen Mutes, dass bis zu seinem Urlaubsantritt am nächsten Mittwoch der eine oder andere Spieler noch verpflichtet wird.

Der TSV Eintracht Exten startet mit einem Trainingslager am ersten Juliwochenende in die neue Saison. Dann werden Ruzmir Mehic und Tim Kaufmann die Übungseinheiten leiten. Eine spektakuläre Verpflichtung konnte Manager Ralf Kaufmann noch tätigen. Vom Aufsteiger TSV Krankenhagen wechselt Simon Druffel zur Eintracht. „Er ist schnell, hat eine gute Technik und passt hervorragend in unser Team“, freut sich der TSV-Manager über die Zusage des Stürmers.

Der SC Rinteln tut sich schwer mit Neuverpflichtungen. Trainer Uwe Oberländer will keine Legionäre holen, sondern setzt auf Spieler mit einwandfreiem Charakter. Vier Spieler hatte er im Auge, zwei seiner Wunschlösungen haben allerdings bereits abgesagt. „Ich hoffe, dass zumindest die anderen beiden Spieler zu uns kommen“, sagt der SCR-Coach.

Beim SC Schwalbe Möllenbeck gibt es drei Abgänge zu vermelden. Keeper Marvin Deerberg zieht es zum SC Rinteln, Christopher Marth kehrt zum SV Engern zurück und Florim Mustafa wechselt in die 1. Kreisklasse zum TuS Germania Apelern. „Das sind drei bittere Abgänge. Wir werden nur einen kleinen Kader haben, die Jungs müssen noch enger zusammenrücken“, fordert Obmann Karsten Schröder. Der Kreisligist hofft noch, einen Torwart und einen Mittelfeldspieler an Land zu ziehen.

Beim TSV Steinbergen ist noch kein weißer Rauch aufgestiegen. Manager Bernd Reichelt befindet sich weiter auf Trainersuche. „Ich habe noch zwei Eisen im Feuer und gehe davon aus, dass bis zum Wochenende alles klar geht und ich nächste Woche den neuen Coach präsentieren kann“, glaubt Reichelt. Beim Kreisligisten gibt es aktuell weder Zu- noch Abgänge.

Was ist nur los beim TSV Krankenhagen? Das Team von Trainer Dean Rusch schaffte den Durchmarsch von der 2. Kreisklasse in die Kreisliga. Die Mannschaft ist jung, hatte eine gute Perspektive, im Kreisoberhaus eine sorgenfreie Saison zu spielen. Doch nun verabschieden sich wichtige Spieler beim Aufsteiger. Yannik Dreier wechselt zum FC Oberes Extertal, Simon Druffel zum TSV Eintracht Exten und Christian Puppich liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Laßbruch-Silixen. Die Zugänge heißen Nico Golup (SC Deckbergen-Schaumburg), Max Stegner (TSV Eintracht Exten) und Steffen Holstein (SV Engern).

Dagegen ist es beim SV Engern an der Wechselbörse sehr ruhig. Der Kreisligist hat keine Abgänge zu verzeichnen. Wilhelm Sieker freut sich über die Rückkehr von Mittelfeldspieler Christopher Marth. „Wir haben uns intensiv um Verstärkungen bemüht, aber es ist sehr schwierig, Spieler vom SV Engern zu überzeugen, wenn keine Gegenleistungen fließen“, bedauert der SVE-Coach.

Beim TSV Algesdorf hat sich noch etwas getan. Zu den bereits vermeldeten Neuzugängen gesellt sich mit Tony Jung vom VfL Bad Nenndorf ein weiterer Keeper. Aus der Jugend der SG Rodenberg kommt Lukas Willan hinzu, der momentan aber verletzt ist und pausieren muss.

Der TuS Lüdersfeld vermeldet den Abgang von Bujar Ademi, der sich dem Kreisligisten SC Stadthagen anschließen will. Der Torjäger (9 Tore) könne wegen eines neuen Jobs nicht mehr regelmäßig trainieren und wechsele deshalb in die Kreisstadt, so TuS-Spartenleiter Matthias Natzel. Ersatz steht aber bereit: Vom SVD Auhagen aus der 2. Kreisklasse schließen sich Marcel Faulhaber und Emran Kilic dem TuS an. Kilic ist 31 Jahre alt und hat beim 1. FC Wunstorf und TSV Hagenburg bereits in höheren Ligen gespielt. „Er wird uns mit seiner Erfahrung helfen“, meint Natzel. Faulhaber (24) spielt im offensiven Mittelfeld, war Kapitän beim SVD und erzielte in der vergangenen Serie neun Tore. „Wir brauchen dringend jemanden, der in der Offensive die Bude macht. Emran und Marcel werden uns da helfen“, sagt Natzel.

Region/Schaumburg Bezirksliga Bezirk Hannover Staffel 3 (Herren) Kreisliga Kreis Schaumburg (Herren) FC Stadthagen (Herren) SV Obernkirchen (Herren) VfR Evesen (Herren) TSV Eintracht Exten (Herren) SC Rinteln (Herren) SC Schwalbe Möllenbeck (Herren) TSV Steinbergen (Herren) TSV Krankenhagen (Herren) SV Engern (Herren) TSV Algesdorf (Herren) TuS Lüdersfeld (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige