Wunstorfs Julian Geppert (von links) zieht ab, Heeslingens Dominik Bremer, Janis Müller und Schlussmann Arne Exner versuchen den Schuss abzuwehren. Wunstorfs Julian Geppert (von links) zieht ab, Heeslingens Dominik Bremer, Janis Müller und Schlussmann Arne Exner versuchen den Schuss abzuwehren. © Christian Hanke
Wunstorfs Julian Geppert (von links) zieht ab, Heeslingens Dominik Bremer, Janis Müller und Schlussmann Arne Exner versuchen den Schuss abzuwehren.

"Das tut mir für die Jungs leid": Nur 150 Zuschauer verfolgen Oberliga-Spitzenspiel in Wunstorf

Stell dir vor es ist Spitzenspiel und keiner geht hin: Das Oberliga-Spitzenspiel zwischen den Ersten und den Zweiten verfolgten nur 150 Zuschauer. Die bekamen dafür aber ein ordentliches Spiel zu sehen. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die gute Nachricht vorab: Der 1. FC Wunstorf bleibt Tabellenführer der Oberliga nach dem 2:2 (1:0) gegen den Heeslinger SC. Bedeutet jedoch auch: Mit diesem Ergebnis verpasste es der FC, seinen Vorsprung an der Spitze auszubauen. „Das Resultat geht aber vollkommen in Ordnung. Die Heeslinger waren ein sehr starker Gegner“, sagte Andreas Schmitz, Sprecher des 1. FC Wunstorf und erinnerte sich daran, „dass ich die Heeslinger bereits im Pokalspiel gegen Drochtersen gesehen habe, da war sie auch schon richtig gut“.

Weiterer Wermutstropfen: Nur rund 150 Zuschauer verfolgten in der Barne-Arena die Partie. „Das tut mir für unsere Jungs leid. Sie zeigen seit Wochen starke Leistungen, bestreiten ein Spitzenspiel zwischen dem Ersten und Zweiten der Tabelle – und dann gibt es nur einen solchen Zuspruch“, konstatierte Schmitz.

Das sind die Bilder vom Oberliga-Spitzenspiel des 1. FC Wunstorf gegen den Heeslinger SC.

Die Zuschauer, die anwesend waren, wurden für ihr Kommen aber belohnt. Sie sahen ein hochklassiges Spiel, in dem beide Mannschaften zeigten, dass ihre bisherigen Tabellenpositionen kein Zufall ist. Die Gastgeber kamen besser in die Partie. Mit einem Schuss aus 16 Metern traf Mohamad Saade bereits in der fünften Minute zum 1:0. Julian Geppert (12.) und Pascal Gos (25.) vergaben eine Resultatverbesserung. Zwischendurch besaß der HSC aber auch die Möglichkeit zum Ausgleich, nach zwölf Minuten rettete jedoch der Pfosten für FC-Keeper Marc Engelmann.

Nach dem Wechsel erhöhte Geppert dann doch. Lasse Neubert hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt. Seine Hereingabe verwertete Geppert aus Nahdistanz zum 2:0 (52.). Zwei Minuten später die Chance zur Vorentscheidung: Aber Heeslingens Torhüter Arne Exner behielt im Duell mit Saade die Oberhand und verhinderte das 3:0.

​HIER LESEN: MEHR NEWS ZUR OBERLIGA NIEDERSACHSEN

Die Gäste, die in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile besaßen, kamen in der 64. Minute zum Anschlusstreffer: Aus dem Gewühl heraus verkürzte Darvin Strüwe. Und als es danach aussah, als würden die Wunstorfer den knappen Vorsprung über die Zeit retten, egalisierte Kevin Rehling zum 2:2-Endstand (89.). Engelmann konnte zunächst noch abwehren, dann staubte Rehling ab.

1.FC Wunstorf (Herren) Region/Hannover Oberliga Niedersachsen (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige