13. Juni 2018 / 16:47 Uhr

David Heners ist der Rückhalt des MSV Zossen

David Heners ist der Rückhalt des MSV Zossen

Peter Stein
MSV Zossen-Schlussmann David Heners.
MSV Zossen-Schlussmann David Heners. © Oliver Schwandt
Anzeige

Kreisoberliga Dahme/Fläming: Torhüter David Heners vom MSV Zossen wird Spieler der Woche im MAZ-Sportbuzzer.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

David Heners mag Sonnenblumen. Der Florist, der im „Blumenhaus Heners“ seiner Mutter Anita in Dabendorf arbeitet, mag aber auch den Fußball, zumal der Sportplatz nur 20 Meter von seinem Wohnhaus entfernt steht. Böse Zungen würden nun behaupten, er ist deshalb Torhüter geworden, damit nicht so viele Fußbälle die Blumen in seinem Vorgarten zerstören.

Tatsächlich geriet Heners, der nach dem 1:1 beim BSC Preußen II zum „Spieler der Woche“ im SPORTBUZZER gekürt wurde, erst sehr spät zwischen die Pfosten beim MSV Zossen, der einst mit Rot-Weiß Dabendorf fusionierte. „Das muss so vor neun Jahren gewesen sein“, erinnert sich Heners an die Anfänge als Ballfänger. „Wir hatten damals Mangel an Torhütern und so bin ich während des Trainings mal in den Kasten gegangen. Da ich mich nicht so ungeschickt angestellt und sofort Gefallen daran gefunden habe, blieb ich dabei.“

​Sven Schröder: "Sind im Prinzip durch"

Nicht nur als letzter Mann ist er der große Rückhalt des Tabellenführers in der Kreisoberliga Dahme/Fläming. „Auch als Teammanager nimmt er mir viel Arbeit ab. Wir sind ein gutes Gespann“, sagt Trainer Sven Schröder über Heners. Der Keeper kümmert sich um den Kontakt zum Vereinsvorstand, um Sponsoren, die Platzbelegung und andere organisatorische Dinge. Zum Beispiel die Abschlussparty am Sonntag. Denn die Mannschaft will den Staffelsieg und den Aufstieg in die Landesklasse feiern. Die Zossener sind nur noch theoretisch von Platz eins zu verdrängen. Sie haben drei Punkte und 21 Tore Vorsprung vor Verfolger Viktoria Jüterbog. „Das lassen wir uns nicht mehr nehmen“, meint Heners. „Auf gar keinen Fall. Wir werden gegen Blau-Weiß Schenkendorf noch mal alles geben und wollen früh alle Zweifel zerstreuen.“

Mehr Fußball aus Brandenburg

Das bestätigt Schröder: „Wir sind im Prinzip durch.“ Für den Trainer ist das in vier Jahren der zweite Aufstieg. „Das haben sich die Jungs verdient.“ Allerdings wird Schröder aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten und gibt am Sonntag seine Abschiedsvorstellung an der Seitenlinie.

​David Heners: "Die Alten Herren winken schon mit dem Trikot"

Heners nennt als einen Grund für die Tabellenführung: „Der Zusammenhalt in der Truppe ist einfach großartig. Einer ist für den anderen da. Wenn einer Probleme hat, findet sich immer jemand, mit dem er reden kann. Der Zusammenhalt macht uns auch auf dem Platz stark. Die Qualität der Mannschaft ist da.“

Deshalb würde Heners auch der Aufstieg in die Landesklasse reizen, die Alten Herren könnten noch ein bisschen warten. Wenngleich der 34-Jährige schon spitz bekommen hat: „Die Alten Herren winken schon immer mit dem Trikot“, erzählt er mit einem Augenzwinkern.

​Fünf weitere Teamkollegen sind "Spieler der Woche"

Hertha-Fan Heners, der verheiratet und Vater einer Tochter Lara Maria (2) ist, blieb seinem Verein immer treu. Die Aufstiegsparty am Sonntag wird auch für den Teammanager ein Höhepunkt. Abgesehen davon, dass er aus gutem Grund für das Bereitstellen der Blumen zuständig ist, wird er als Spieler der Woche mit seinen fünf (!) weiteren Teamkollegen, die ebenfalls bei der Wahl gewannen, ein 50-Liter-Fass Bier spendieren. „Das ist gleichzeitig ein Dankeschön an alle Fans, die uns unterstützt haben bei den Spielen und bei der Abstimmung im SPORTBUZZER“, erklärt das Vereinsurgestein.

Die "Spieler der Woche" der Saison 2017/18.

Zur Galerie
Anzeige

WM-Tippspiel im Sportbuzzer


Machst Du bei unserem WM-Tipp mit? Jetzt hier anmelden (kostenlos!) und z.B. ein wertvolles Fahrrad oder ein neues Smartphone gewinnen. Und die Chance haben, als Assistent von Sky-Kommentator Wolff Fuss eine Bundesliga-Liveübertragung als sein Assisten hautnah zu erleben.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt