10. Februar 2019 / 21:06 Uhr

Debüt für drei Trebbiner VfB-Kicker (mit Galerie)

Debüt für drei Trebbiner VfB-Kicker (mit Galerie)

Sport Lucki
Twitter-Profil
Miguel Hörster, Patrick Nyalla und Jeremy Paulick (v.l.) liefen erstmals im VfB-Trikot auf.
Miguel Hörster, Patrick Nyalla und Jeremy Paulick (v.l.) liefen erstmals im VfB-Trikot auf. © Privat
Anzeige

Landesklasse West: Landesklasse-West-Spitzenreiter aus Trebbin startet mit einem 1:1 beim Havelland-Kreisoberligisten Blau-Gelb Falkensee in die Wintertestspielserie

Anzeige

Wintertestspielauftakt für den VfB Trebbin. Der Spitzenreiter der Fußball-Landesklasse West war am Sonnabend zu Gast beim Tabellenzweiten der Kreisoberliga Havelland, der Elf von Blau-Gelb Falkensee. Nach 90 intensiven und von stürmischen Böen geprägten Spielminuten trennten sich beide Mannschaften 1:1-Unentschieden.

VfB-Trainer Frank Lange standen dabei insgesamt 16 Fußballer seines Kaders zur Verfügung. Darunter waren mit Miguel Hörster, Patrick Nyalla und Torwart Jeremy Paulick drei der vier Trebbiner Winterneuzugänge. Marcel Dehrberg stand am Sonnabend noch nicht im Kader. Er war erkältet und wurde deshalb geschont.

Mehr Testspiele vom Wochenende

Die motivierten Hausherren, die bereits ihr viertes Testspiel absolvierten, setzten ihre Gäste in der Anfangsviertelstunde gehörig unter Druck. Mit Erfolg: Nach einem schönen Spielzug brachte Yavuz Cakmak (5.) die Blau-Gelben früh in Führung. Anschließend fand jedoch der VfB immer besser in die Partie. Nach einer Viertelstunde bestimmten die Gäste weitgehend das Geschehen. Die Trebbiner hätten nach einem Foul an Niklas Vornhold im Strafraum sogar einen Strafstoß bekommen müssen, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Im Gegenzug fiel fast das 2:0 für die Gastgeber nach einem Konter, doch VfB-Schlussmann André Wendt klärte mit einer Glanzparade.

Die Trebbiner waren im Spiel. Dreimal bewahrte Blau-Gelb-Keeper Julian Busse mit Glanzparaden gegen Vornhold, Gabor Kovacs und Joschka von der Sitt die Gastgeber vor dem Ausgleich. Mit dem knappen 1:0 für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt. Nach Wiederbeginn änderte sich an der Spielrichtung nichts. Der VfB drängte auf den Ausgleich. Kovacs setzte einen Freistoß an den Pfosten. Schon der nächste Angriff brachte das mittlerweile verdiente 1:1. Mit einem Doppelpass im Mittelfeld wurde VfB-Neuzugang Nyalla auf der Außenposition in Szene gesetzt. Seine Hereingabe verwandelte Kovacs (50.) direkt. Anschließend hatte Joschka von der Sitt die VfB-Führung auf dem Fuß, doch er verzog. Der Ball ging knapp über das Tor der Blau-Gelben.

In Bildern: Blau-Gelb Falkensee und der VfB Trebbin trennen sich 1:1-unentschieden

Blau-Gelb Falkensee (gelbe Trikots) und der VfB Trebbin trennen sich 1:1-unentschieden. Zur Galerie
Blau-Gelb Falkensee (gelbe Trikots) und der VfB Trebbin trennen sich 1:1-unentschieden. © Tanja M. Marotzke
Anzeige

Der VfB wechselte in der zweiten Halbzeit durch. Fünf weitere Spieler, einschließlich Torwart, kamen zum Einsatz. Der Spielfluss ging dadurch etwas verloren. Falkensee startete noch einige Angriffe, die jedoch erfolglos blieben.

Nach dem Unentschieden zeigten sich beide Trainer mit dem Ergebnis zufrieden. „Es war okay, es war ein guter Test“, sagte VfB-Coach Lange, „wir hatten zunächst Probleme, uns zu finden. Nach unserer langen Winterpause war damit jedoch zu rechnen.“

Für den VfB geht am Mittwoch das Testprogramm weiter. Die Trebbiner reisen nach Ludwigsfelde und treffen dort auf die zweite Mannschaft des LFC (Anstoß: 18.30 Uhr).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt