12. Februar 2018 / 13:10 Uhr

Demme und Sabitzer wieder an Bord: RB Leipzig trifft auf zweitbestes Team Europas

Demme und Sabitzer wieder an Bord: RB Leipzig trifft auf zweitbestes Team Europas

Anne Grimm
Dick eingepackt nahmen Marcel Sabitzer und Diego Demme nach ihrer fiebrigen Erkältung des Training bei RB Leipzig wieder auf. 
Dick eingepackt nahmen Marcel Sabitzer und Diego Demme nach ihrer fiebrigen Erkältung des Training bei RB Leipzig wieder auf.  © dpa
Anzeige

Die Premiere in der Zwischenrunde der Euro League könnte kaum eine größere Herausforderung für RB Leipzig sein. Zum Trainingsauftakt waren alle Spieler an Bord. Das Stadion in Neapel wird diesmal gründlich im Vorfeld begutachtet.  

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Nach zwei Monaten Pause ruft wieder die europäische Bühne für RB Leipzig. Das Duell gegen den SSC Neapel, den traditionsreichen Verein aus Süditalien, will beim Premierenauftritt in der Europa League niemand verpassen. Pünktlich zum Trainingsauftakt am Montag waren alle im Kader des Vizemeisters wieder an Bord.

JETZT Durchklicken: die Bilder zum Spiel!

Zur Galerie
Anzeige

Auch die beim 2:0-Sieg gegen Augsburg kränkelnden Marcel Sabitzer und Diego Demme sind fit. Weil beide am Ende der vergangenen Woche Fieber hatten, wurden sie von der Mannschaft fern gehalten. Die volle Power wird RB Leipzig im Hinspiel der Zwischenrunde der Europa League am Donnerstagabend (21.05 Uhr) im Stadion „San Paolo“ auch benötigen. Denn aktuell ist der SSC Neapel das zweitbeste Team Europas – gemessen am Punkteschnitt. 2,62 Zähler holte der Tabellenführer der der Serie A pro Partie. Nur Manchester City ist derzeit besser.

Mehr zu: RB Leipzig - FC Augsburg (2:0)

Die Generalprobe in der italienischen Liga meisterte der SSC am Wochenende mit einem starken 4:1-Sieg gegen den Tabellendritten Lazio Rom. Doch nach den zwei Siegen ohne Gegentreffer in der Bundesliga will RB-Coach Ralph Hasenhüttl auch international mit seinem Team an diese Leistung anknüpfen: „Es wird der Schlüssel zum Erfolg in den nächsten Wochen sein, dass wir defensiv wieder unsere Kompaktheit bekommen. In der Europa League kann jedes Tor entscheidend sein. Wir wollen unsere Haut in Neapel so teuer wie möglich verkaufen.“

Kein Geheimtraining

Entgegen der Gepflogenheiten bei den letzten zwei Auswärtspartien in der Gruppenphase der Champions League absolviert das Hasenhüttl-Team das Abschlusstraining diesmal nicht am Cottaweg, sondern am Mittwochabend im mehr als 60.000 Zuschauer fassenden Rund der Neapolitaner. Gegen 13 Uhr hebt der Charterflieger vom Flughafen Leipzig/Halle ins etwa zehn Grad Celsius wärmere Süditalien ab. Am Dienstag wird in der heimischen Akademie noch einmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit geübt.

Mehr zu: Der SSC Neapel vor dem Duell gegen RB Leipzig

Die Lust auf Europa war bei den Leipziger Kickern bereits nach dem Sieg gegen Augsburg zu spüren. Kapitän Willi Orban sagte: „Dass es eine wahnsinnig starke Mannschaft und gefühlt ein Champions-League-Los ist, ist allen klar. Aber wir fahren jetzt mit breiter Brust dahin und wollen uns von unserer besten Seite präsentieren und mit guter Mentalität verteidigen.“

Yussuf Poulsen hat sich bereits ein paar Videoclips der Neapolitaner angeschaut und meint: „Die sind richtig gut.“ Vor allem die kleinen, schnellen Angreifer sind schwer zu stoppen. In der Serie A hat Neapel von 24 Partien nur eine verloren, insgesamt 54 Tore erzielt und nur 15 kassiert. Aber RB Leipzig bekommt am Fuße des Vesuvs Unterstützung: Etwa 1400 Fans nehmen die 1500 Kilometer lange Reise auf sich.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt