USER-BEITRAG Schulz wird nach dem 0:2 gefeiert © Stefan Herdlitschke

Den kriegt er mit der Mofa nicht……..

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

……. aber heute hatte die SG Lenglern nur Rennmaschinen im Einsatz.

Die Rund 200 Zuschauer die sich in am Landolfshäuser Sportplatz eingefunden hatten ( die Hälfte aus Lenglern), sahen ein wirkliches Spitzenspiel! Von der 1. bis zur letzten Minute war sehr hohes Tempo im Spiel, schöne Kombinationen und natürlich aggressives, aber immer faires Tackling war auch dabei. Besonders in der 1. Hälfte des Spiels ging es hoch her, hohes Tempo und robustes aber faires Zweikampfverhalten waren an der Tagesordnung. Beide Trainer hatten ihre Hausaufgaben gemacht und ihre Mannschaft dementsprechend eingestellt für dieses Spiel. Die 1. richtig gute Torchance hatte die SG Lenglern bereits nach drei Minuten durch Jan-Paul Kleinschmidt, der aber im Fünfmeterraum den Ball nicht richtig traf nach Flanke von Marcel Leuze. Die nächste gute Situation, nach einem Freistoß nach Foul in der 16. Minute an Johannes Schweiger schießt Leuze einen Mann von Landolfshausen aus 18 Metern aus der Mauer. Wie gesagt das Spiel war durch hohes Tempo geprägt in der 1. Halbzeit und so gab es kaum, oder keine richtigen Torchancen auf beiden Seiten.

Das sollte sich gleich zu Beginn der 2. Hälfte ändern. Niklas Molthan setzt sich nach klugen Zuspiel von Leuze an der Mittelline gegen drei Landolfshäuser durch, er zündet seinen Turbo und wird im 16er von den Beinen geholt, Pfiff und Elfmeter für die SG Lenglern. Den fälligen Strafstoß verwandelt Yusuf Beyazit sicher zum 0:1. Jetzt musste Landolfshausen ein wenig aufmachen und so ergaben sich gleich die nächsten Tormöglichkeiten für Lenglern. Keine 60. Sekunden später Köpft Kleinschmidt nach Ecke von Leuze knapp über das Tor. Wechsel bei Lenglern, in der 53. Minute kommt Martin Schulz für Andreas Aulepp ins Spiel,  der nächste Ferrari auf Seiten von Lenglern. Bianco schickt Schulz auf die Reise, aber im letzten Moment bekommt Koch den Fuß davor, in der 64. Minute. Nun hat Landolfshausen zwei richtig gut Tormöglichkeiten. Die 1. in der 70. Minute, nach Absprachefehler kreuzt Weidenbach völlig frei im Fünfmeterraum von Lenglern auf und setzt seinen Kopfball knapp über das Tor. Wahrscheinlich kommt jetzt in der 73. Minute die Spielentscheidende Szene, ein Landolfshäuser steht frei vor dem Tor von Lenglerns Keeper Mundkowski, aber er bleibt sehr lange stehen und wert in 1 gegen 1 den Ball klasse ab. Fast im Gegenzug setzt sich Bianco gegen drei durch und spielt den Ball auf den gestarteten Schulz quer, der dann Eiskalt den Ball von halb Rechts unten Links aus achtzehn  Metern einschiebt. Tor und wechsel auf Seiten von Lenglern, Kai Setje- Eilers kommt für Molthan in der 76. Minute ins Spiel. Den Todesstoß versetzte Lenglern, Landolfshausen in der 80. Minute. Wieder ein Pass in die Tiefe auf Bianco, der sieht den völlig freistehenden Beyazit, der keine Mühe hat den Ball aus vierzehn Metern sicher zum 0:3 im Tor von Landolfshausen unterzubringen. Tor und wieder Wechsel bei Lenglern, für den völlig ausgepumpten Bianco kommt Sebastian Schein in der 81. Minute ins Spiel. Nochmal Schrecksekunde auf Seiten der Lenglerner, wieder taucht ein Landolfshäuser frei vor Mundkowski auf, aber auch diese 1 zu 1 Situation löst der Lenglerner Keeper mit Bravur. Den Schlusspunkt des Spiels setzte wieder Lenglern, in der 2. Minute der Nachspielzeit schickt Beyazit Setje- Eilers ins Rennen, aber anstatt selber Abzuschließen entscheidet er sich den Ball nochmal Quer zu spielen und so bekommt wieder ein Landolfshäuser im letzten Moment einen Fuß dazwischen.

Nun geht es im nächsten Spiel zu Hause gegen die 2. Mannschaft aus Petershütte.

Anstoß ist um 15:00Uhr

Samstag, den 12.04.14

Im Stadion an der Laake in Lenglern      

SG Lenglern SG Lenglern-SC Hainberg (19/02/2017 15:00) Bezirksliga Bezirk Braunschweig 4 (Herren) Region/Göttingen-Eichsfeld SG Lenglern (Herren) TSV Landolfshausen (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige