Rabiater Einsatz: Nörtens Chris Engelhardt (l.) stoppt 05-Stürmer Grzegorz Pocolczak. Rabiater Einsatz: Nörtens Chris Engelhardt (l.) stoppt 05-Stürmer Grzegorz Pocolczak. © Bänsch
Rabiater Einsatz: Nörtens Chris Engelhardt (l.) stoppt 05-Stürmer Grzegorz Pocolczak.

Dennis Grube verdirbt 05 die Laune

Bezirkspokal: SSV Nörten-Hardenberg besiegt favorisierte Göttinger nach Elfmeterschießen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Göttingen. Vier Wochen hat es gedauert, bis die zur neuen Saison ursprünglich so gute Stimmung beim 1. SC 05 erst mal wieder gründlich dahin ist. Drei Tage nach dem Aus im Sparkasse-Göttingen-Cup ereilte die schwach auftretenden Schwarz-Gelben auch im Bezirkspokal eine Pleite nach Elfmeterschießen: mit 6:7 (0:0, 1:1) gegen den SSV Nörten-Hardenberg. Zur negativen Krönung gab es Ärger über den Austragungsort.

Umgehend nachdem Matchwinner Dennis Grube den entscheidenden Strafstoß zum Überraschungssieg der Gäste verwandelt hatte, hastete 05-Trainer Oliver Gräbel in Richtung seiner zu Boden sinkenden Spieler. Aufmunternde Worte, einen Klaps für jeden, erst dann ließ er seiner Frustration Raum: „Die Enttäuschung ist sehr groß, weil wir andere Ansprüche haben. Das Ausscheiden in den beiden Wettbewerben ist ein kräftiger Schuss von den Bug.“

Einen Berg Arbeit, „bis hierhin“, so ein die Hand in Schulterhöhe hebender Gräbel, haben die Göttinger nun vor sich. Zum Glück stehen jetzt zwei spielfreie Wochen an, die fürs Training genutzt werden. Und das hat 05 bitter nötig. Gegen den zunächst tief stehenden Bezirksliga-Kontrahenten gelang den Platzherren so gut wie gar nichts. Die Abstimmungsprobleme waren nicht zu übersehen. Häufig wurde blind in den Raum gepasst, wo der Mitspieler erwartet wurde, allerdings nie auftauchte. Vor allem Gerbi Kaplan im Zentrum unterliefen ungewöhnlich viele Zuspielfehler. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass unsere Gegner so defensiv auftreten. Bislang sind wir nicht in der Lage sie auszuspielen, mit den langen Dingen in der zweiten Halbzeit war es etwas besser“, befand Gräbel.

Sein Gegenüber Jan Diederich attestierte seiner Elf dagegen eine „sensationelle erste Halbzeit“. Sobald Nörten aufgefallen war, dass der 1. SC nicht viel zu bieten hat, wagten sich die Gäste selbst nach vorne und waren auf einmal sogar die etwas bessere, nein, die wenige unterdurchschnittlich spielende Mannschaft. Denn so diszipliniert der individuell weniger prominent besetzte SSV taktisch agierte, wirklich berauschend war die Offensivleistung auch nicht. Die Begegnung war für die Vorfreude auf die anstehende Punktspielserie lange Zeit so hemmend wie ein öffentlich gewordener Seitensprung am Vorabend des geplanten Familienurlaubs. So verhielten sich auch die gut 150 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion extrem ruhig, die Zwischenstände der 2. Bundesliga und der Ausgang des Formel-1-Rennens schienen interessanter zu sein.

Erst in der Schlussphase änderte sich die Szenerie. Aus einem Freistoß der mittlerweile frechen Nörtener heraus gelangte 05 zum Konter, den Grzegorz Podolczak nach Vorlage des quirligen Mehdi Mohebieh vollendete. Als alles nach Favoritensieg aussah, hatte Grube noch einen „Favoritenstürzer“ im Bein. Aus gut 30 Metern hämmerte er einen fulminanten Volley-Schuss für Nils Holzgrefe unhaltbar ins rechte obere Eck. Traumtor! Bevor es ins Elfmeterschießen ging, holte sich SSV-Verteidiger Chris Engelhardt noch die gelb-rote Karte ab.

Dann sorgte das Schiedsrichtergespann für Verwirrung. Als die ersten fünf Schützen beider Teams allesamt getroffen hatten, wurden abermals die Akteure zum Punkt gebeten, die den jeweils ersten Versuch abgegeben hatten, anstatt dass nun ein neuer, sechster Spieler antritt. „Die Regel ist mir komplett neu, aber Schiri und Linienrichter waren sich sofort darüber einig“, wunderte sich Diederich. Auch Gräbel habe so etwas „noch nie gesehen“. An der Trauer über die Niederlage änderte dies nichts.

Um die Tragödie perfekt zu machen, hatte es bereits vor dem Spiel Probleme gegeben. Ursprünglich war die Begegnung im Maschpark angesetzt, in weiser Voraussicht angesichts der drohenden Regenfälle hatte 05 den Kunstrasenplatz am Jahnstadion als Alternative gebucht. In der Nacht zu Sonntag regnete es dann auch in Strömen, eine offizielle Platzsperre im Maschpark wurde allerdings nicht ausgesprochen – was daran lag, dass dort bis Sonntagmittag kein Platzwart anzutreffen war. „Bis 12.15 Uhr habe ich versucht, im Maschpark anzurufen, aber niemanden erreicht. Irgendwann mussten wir dann entscheiden, auf Kunstrasen zu spielen, da der Gegner Bescheid wissen sollte, und wir das ganze Zeug mit einem Kleinbus vom Maschpark Richtung Jahnstadion karren müssen. Dadurch geht uns natürlich wieder jede Menge Geld verloren“, klagte 05-Vizepräsident Michael Wucherpfennig und fuhr fast schon resignierend fort: „Kein Verein muss das erleiden, und die Stadt schaut einfach zu. Bis zu Beginn der Sommerferien hatte mir GoeSF-Geschäftsführer Alexander Frey Klärung hinsichtlich der Platzsituation zugesagt, doch es hat bis heute kein Gespräch stattgefunden. Aber so ist das nun mal, wenn man heimatlos ist. Das ist ein Skandal.“

  1. SC 05: Holzgrefe – Pierre, Förtsch, Käschel, Washausen – Thamm, T. Zekas – Dogan (64. Drazic), Kaplan (90.+2 Song), Mohebieh – Podolczak.

SSV: Hillemann – Engelhardt, Horst, Friedrichs, Kunz – Pfeufer (69. Grube-Koch), Stief, Zeibig, Armbrecht (86. Kirchhoff) – Deppe, Grube.

Tore: 1:0 Podolczak (88.), 1:1 Grube (90.+3).

Elfmeterschießen: 2:1 Förtsch, 2:2 Zeibig, 3:2 Washausen, 3:3 Grube, 4:3 Käschel, 4:4 Deppe, 5:4 Mohebieh, 5:5 Stief, 6:5 Podolczak, 6:6 Horst, Förtsch verschießt an Pfosten, Zeibig trifft Lattenunterkante, Hillemann hält gegen Washausen, 6:7 Grube.

Bes. Vork.: gelb-rote Karte gegen Engelhardt (90.+6).

Region/Göttingen-Eichsfeld Bezirkspokal Bezirk Braunschweig 1. Runde (+6) (Herren) I. SC Göttingen 05 (Herren) SSV Nörten-Hardenberg (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige