05. November 2018 / 01:22 Uhr

Dennis Schwarze rettet Spitzenreiter

Dennis Schwarze rettet Spitzenreiter

Uwe Kläfker
Zoberbier
Ralf Zoberbier, Trainer des VfR Evesen II, muss mit ansehen, wie sein Team gegen den TuS Niedernwöhren IIeinen 4:0-Vorsprung verspielt. © uk
Anzeige

1. Kreisklasse: SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten spielt 1:1 beim FC Hevesen II / TuS-Reserve gleicht 0:4 aus

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der 1. Kreisklasse hat der Spitzenreiter SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten Punkte liegen lassen. Der TSV Hagenburg entschied das Kellerduell bei der SG Rodenberg währenddessen für sich.

SV Obernkirchen II – TSV Eintracht Bückeberge 0:1.

Gleich acht Stammspieler musste die Obernkirchener Reserve beim Aufeinandertreffen mit dem TSV Bückeberge ersetzen. Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit wurde der Gast nach dem Seitenwechsel zur spielbestimmenden Mannschaft. Nach einem Freistoß in den Obernkirchener Strafraum bekam die Abwehr den Ball nicht unter Kontrolle. Phil-Lukas Wehling spritze dazwischen und schoss das Leder unbedrängt zum 1:0 für den TSV in die Maschen (59.).In der Schlussphase drückte der SVO auf den Ausgleich, ihm fehlte jedoch das Glück beim Abschluss. In der 78. Minute traf Geylani Adsiz nur den Pfosten des Bückeberger Gehäuses.

VfR Evesen II – TuS Niedernwöhren II 4:4.

Eine Halbzeit lang bestimmte der VfR klar das Spielgeschehen und nutzte die ihm sich bietenden Möglichkeiten eiskalt aus. Kai-Thomas Schneider (17., 31.) erzielte die 2:0-Führung. Per Doppelschlag erhöhte Henrik Bischof (35., 37.) auf 4:0. Steffen Andresen verwandelte einen Handelfmeter zum 1:4-Pausenstand (44.). Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast druckvoller auf. Mario Knigge (51.) verkürzte auf 2:4. In der Schlussphase öffnete der TuS die Abwehr und setzte alles auf eine Karte. Nach dem 3:4 durch Jan Andresen erzielte Steffen Andresen in der Nachspielzeit den viel umjubelten Ausgleichstreffer.

SC Rinteln II – TuS Jahn Lindhorst 4:1.

Mit einem Heber über den Torwart brachte Zoran Topic (7.) die spielbestimmende Rintelner Reserve früh mit 1:0 in Führung. Mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins lange Ecke erzielte Kevin Westerkowski den 1:1-Ausgleich (29.).Nach einem Pass von Serhat Merdoglu stand Zoran Topic völlig frei und hatte keine Mühe, das Leder aus kurzer Entfernung zum 2:1 einzunetzen (32.). Mit seinem dritten Treffer, einem Sonntagsschuss in den Winkel, stellte Topic den 3:1-Pausenstand her (44.). Nach einem Foul an sich selbst verwandelte Robin Ronnenberg den fälligen Strafstoß zum 4:1-Endstand (73.).

SW Enzen II – MTV Rehren A.R. II 2:0.

Nach torloser und ausgeglichener erster Halbzeit, in welcher Fabian Schwalm (40.) nur die Latte des Rehrener Tores traf, entschied ein Doppelschlag die Begegnung zugunsten des in der zweiten Halbzeit spielbestimmenden Gastgebers. Nach dem 1:0 durch Jannis Voiges (52.) erzielte Johann Isaak nur drei Minuten später den Treffer zum 2:0-Endstand.

FC Hevesen II – SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten 1:1.

Erst in der Schlussphase fielen die Tore beim letztlich leistungsgerechten Remis auf der Achumer Wiese. In einer ausgeglichenen Begegnung brachte Eugen Keil (85.) den Gastgeber mit 1:0 in Führung. In der zweiten Minute der Nachspielzeit fiel durch Dennis Schwarze der Treffer zum 1:1-Endstand.

ETSV Haste – SG Bad Nenndorf-Riehe 0:1.

In einem schwachen Spiel, in welchem sich beide Teams im Mittelfeld neutralisierten und kaum für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgten, erzielte Jenrik Steege mit einem direkt verwandelten Freistoß, der als Aufsetzer unter Torwart Sven Etzrodt hindurch ins Netz rutsche (40.), das Tor des Tages.

SG Rodenberg – TSV Hagenburg II 1:3.

Niklas Kretschmann (37.) brachte den Tabellenvorletzten im Duell der beiden Schlusslichter zur Pause mit 1:0 in Führung. In der 53. Minute wehrte der Rodenberger Torwart Benjamin Gümmer mit zwei starken Reflexen Hagenburger Schüsse ab, gegen den dritten Nachschuss von Niklas Kretschmann war er jedoch machtlos. Nach dem Anschlusstreffer von Jörn Adam, der eine Flanke von Florian Sascha Vehling aus kurzer Entfernung über die Linie drückte (58.), bäumte sich das Schlusslicht gegen die erneut drohende Niederlage auf. In die Rodenberger Angriffsbemühungen schloss Robin Elsner einen Konterangriff mit dem Treffer zum 1:3-Endstand ab (64.).

SC Stadthagen – TSV Ahnsen 0:4.

Keine einzige zwingende Tormöglichkeit erspielte sich der Gastgeber, der einen schwachen Tag erwischt hatte, bei der deutlichen Heimniederlage. Phil Maier (28.) brachte den clever aufspielenden Gast zur Pause mit 1:0 in Führung. In der 78. Minute schloss Lasse Stadtkowitz einen Konterangriff mit dem Treffer zum 2:0 ab. Nach dem 3:0 durch Phil Maier (83.), stellte Gramos Lipa in der Schlussminute den 4:0-Endstand her.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt