21. April 2017 / 09:07 Uhr

Der Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus in der Foto-Chronologie

Der Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus in der Foto-Chronologie

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Schock und Solidarität nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB.
Schock und Solidarität nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB. © dpa
Anzeige

Die Bundespolizei hat einen dringend Tatverdächtigen festgenommen. Der SPORTBUZZER rekonstruiert anhand von Fotos die Tage nach dem Anschlag.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund vor dem Champions-League-Spiel gegen die AS Monaco in der vorigen Woche haben Bundesbehörden einen pektakulären Fahnungserfolg geschafft. Die Ermittler nahmen in Baden-Württemberg am frühen Freitagmorgen den dringend Tatverdächtigen Sergej W. fest. Alle Informationen hat der SPORTBUZZER hier zusammengefasst.

11. April

Explosionen am BVB-Bus - der Tag des Anschlags

Anschlag auf BVB-Teambus: Die Fotos aus Dortmund

Der Dortmunder Bus nach dem Anschlag. Am hinteren Teil sind die Verbeulungen durch die Detonation zu erkennen. Zur Galerie
Der Dortmunder Bus nach dem Anschlag. Am hinteren Teil sind die Verbeulungen durch die Detonation zu erkennen. ©
Anzeige

11./12. April

Die Nacht nach dem Anschlag - BVB-Fans bieten Monaco-Anhängern ein Quartier

So reagieren die Fans

So reagieren die Fans nach dem Anschlag auf den BVB-Bus. Zur Galerie
So reagieren die Fans nach dem Anschlag auf den BVB-Bus. ©

12. April

Der Tag danach - die Dortmunder sind zurück, die Polizei sichert Spuren

Der Torjäger kommt: Pierre-Emerick Aubameyang. Zur Galerie
Der Torjäger kommt: Pierre-Emerick Aubameyang. ©

Das Spiel gegen Monaco wird wiederholt - der SPORTBUZZER verzichtet in der Einzelkritik auf Noten

Roman Bürki: Das Gastspiel in München mit gleich vier Gegentreffern ist bei Roman Bürki längst in Vergessenheit geraten, weil ihm zwei Tage danach viel Schlimmeres widerfuhr. Der Schweizer berichtete, wie sich alle im Dortmunder Bus auf den Boden warfen, als die Sprengsätze detonierten. Nicht einmal 24 Stunden später hatte der Alltag den Keeper wieder. Als es 0:2 stand, hatte Bürki noch nichts halten müssen, weil der Elfmeter am Tor vorbeirauschte. Hatte Glück, als er sich gegen Falcao übel verschätzte, der den Ball über das leere Tor schoss. Auch für den Torhüter ein gebrauchter Tag. Zur Galerie
Roman Bürki: Das Gastspiel in München mit gleich vier Gegentreffern ist bei Roman Bürki längst in Vergessenheit geraten, weil ihm zwei Tage danach viel Schlimmeres widerfuhr. Der Schweizer berichtete, wie sich alle im Dortmunder Bus auf den Boden warfen, als die Sprengsätze detonierten. Nicht einmal 24 Stunden später hatte der Alltag den Keeper wieder. Als es 0:2 stand, hatte Bürki noch nichts halten müssen, weil der Elfmeter am Tor vorbeirauschte. Hatte Glück, als er sich gegen Falcao übel verschätzte, der den Ball über das leere Tor schoss. Auch für den Torhüter ein gebrauchter Tag. ©

18. April

Ermittler stellen den Anschlag in Höchsten - und erhoffen sich so sachdienliche Hinweise

Ermittler haben den Anschlag auf den BVB-Bus am Tatort nachgestellt. Auch eine Drohne kam zum Einsatz. Zur Galerie
Ermittler haben den Anschlag auf den BVB-Bus am Tatort nachgestellt. Auch eine Drohne kam zum Einsatz. ©

BVB-Anschlag: Die Mitteilung des Generalbundesanwalts im Wortlaut

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

Anzeige
Sport aus aller Welt