09. Juni 2018 / 14:01 Uhr

Der Koldinger SV rüstet auf: Gleich acht neue Defensivkräfte kommen

Der Koldinger SV rüstet auf: Gleich acht neue Defensivkräfte kommen

Dennis Scharf
Der Koldinger SV freut sich über acht Neuzugänge.
Der Koldinger SV freut sich über acht Neuzugänge.
Anzeige

 Bezirksligist Koldinger SV hat seine Personalplanung bereits abgeschlossen. Acht neue Spieler kann die Mannschaft verzeichnen, alle sind in der Defensive einsetzbar - denn für die nächste Saison hat sich der KSV einiges vorgenommen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kaum ist die Saison beendet, laufen die Personalplanungen für die nächste Runde auf Hochtouren. Der Koldinger SV hat seinen Kader für die nächste Spielzeit in der Bezirksliga von 21 auf 28 Spieler aufgerüstet. „Wir wollen uns in der nächsten Saison verbessern. Als Sechster bleibt nicht viel Luft nach oben. Aber es wäre vermessen zu sagen, dass wir Erster werden wollen“, sagt Spielertrainer Michael Jarzombek.

Das sind die Neuzugänge des Koldinger SV:

Zur Galerie
Anzeige

Konkurrenzkampf in der Abwehr

Vor allem in der Abwehr dürfte der Konkurrenzkampf ein höheres Level erreichen. Von Landesliga-Aufsteiger SC Hemmingen-Westerfeld kommen die Defensivakteure Veit Lepper und Julian Zalustowski. Auch bei der TuSpo Schliekum haben die Koldinger doppelt zugeschlagen. Kushtrim Berisha und Jannik Buß bringen Erfahrung mit und sind zudem flexibel in Mittelfeld und Abwehr einsetzbar.

Drei U19-Neuzugänge

Von der U19 des VfV Borussia 06 Hildesheim wechseln Verteidiger Philipp Weiß und Nils Schwabe, der im defensiven Mittelfeld und in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann. Ein weiterer neuer Spieler für das Abwehrzentrum ist Rudi Eidelmann, der zuletzt die Schuhe für die Zweitvertretung von Germania Egestorf/Langreder geschnürt hat. Torwart Marc Ebeling kommt von der U19 von Hannover 96 und ersetzt den einzigen Abgang Thimo Schulz, der sich aber im Notfall zur Verfügung stellen würde.

„Wir wollen einen großen Kader weiterentwickeln. Beim Blick auf unsere Tordifferenz fällt auf, dass wir nicht so viele Gegentore kassieren dürfen, wenn wir oben mitspielen wollen“, erklärt Co-Trainer Ali Varol.

Alle Bilder der Bezirksligapartie Kirchdorf gegen Koldingen.

Zur Galerie

Neue Aufgabenverteilung im Team

Außerdem übernehmen einige Leistungsträger zusätzliche Aufgaben auf und neben dem Platz: Patrick Rogalski ist für Athletik und Koordination zuständig, Niclas Gläser leitet das Torwarttraining. Kapitän Imad Saadun bekleidet den Posten des Teammanagers. Am 1. Juli starten die Koldinger in die Vorbereitung.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt