Der Lahauser Alexandru Gradinar markierte den Ausgleich. © Udo Meissner

Der letzte Feinschliff vor dem Start

Weyhe-Lahausen unterliegt dem Delmenhorster TB mit 1:2 / Sudweyhe verliert mit 2:3 in Woltmershausen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Beginn der neuen Fußballsaison rückt immer näher, und die Trainer möchten die verbleibende Zeit nutzen, um ihrem Team den finalen Feinschliff zu verpassen. Testspiele sind da natürlich eine willkommene Hilfe.

Delmenhorster TB - TSV Weyhe-Lahausen 2:1 (0:0).Lahausens Trainer Torsten Eppler war überhaupt nicht einverstanden mit dem, was er von seiner Mannschaft gegen Delmenhorst sah. „Das war über 90 Minuten eine enttäuschende Leistung, es fehlte vor allem an Laufbereitschaft“, bemängelte er. Um die Niederlage ging es ihm dabei gar nicht so sehr, die sei zweitrangig. Eppler störte sich vielmehr daran, dass seine Mannschaft es nicht schaffte, einen klassentieferen Gegner zu beherrschen und auszuspielen. Auf der anderen Seite boten sich den Delmenhorstern immer wieder Chancen, eine führte zum 1:0 durch Daniel Fastenau (57.). „Ich hätte gedacht, dass solche Spiele nicht mehr passieren“, meinte Eppler. Zwar traf Alexandru Gradinar nach Flanke von Christian Wiesner zum 1:1 (71.). Doch kurz vor Schluss fingen sich die Lahauser noch einen Konter und durch Lars Goretzki das 1:2 (85.). „Wir haben uns insgesamt nicht gut präsentiert – über die ganze Spielzeit und ohne Ausnahme“, fand Eppler deutliche Worte der Kritik.

TS Woltmershausen - TuS Sudweyhe 3:2 (2:0).Sudweyhes Übungsleiter Uwe Behrens wollte die Partie gegen den Bremer Landesligisten nutzen, um einige neue taktische Konzepte auszuprobieren. Daher überraschte es ihn nur wenig, dass sich in der ersten Halbzeit immer mal wieder Abstimmungsprobleme einschlichen. „Es standen Spieler auf dem Platz, die nicht regelmäßig zum Einsatz kommen. Dafür lief der Ball aber gut“, befand Behrens. Dennoch: Die zwei Gegentore in der ersten Halbzeit ärgerten ihn – sie seien vermeidbar gewesen. „Das erste fällt nach einem zu kurz ausgeführten Freistoß. Beim zweiten Gegentreffer verlieren wir den Ball in der Vorwärtsbewegung. Das darf nicht passieren“, monierte Behrens.

In der Pause wechselte er durch und schickte eine erfahrenere Elf auf den Rasen. Die Sudweyher wurden stärker, kassierten aber dennoch den dritten Gegentreffer – „wieder durch einen Fehler“, ärgerte sich Behrens. Sein Team schaffte es zwar noch auf 3:2 zu verkürzen, der Ausgleichstreffer blieb den Sudweyhern jedoch verwehrt. „Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Wir hatten gute Chancen, trafen das Tor aber nicht. Und die Fehler sind einfach ärgerlich“, resümierte Behrens.

Region/Bremen TUS Sudweyhe (Herren) TS Woltmershausen (Herren) Delmenhorster TB (Herren) TSV Weyhe-Lahausen (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige