12. Juli 2018 / 09:13 Uhr

Der Neue bei Hannover 96: Takuma Asano ist sogar schneller als Aubameyang

Der Neue bei Hannover 96: Takuma Asano ist sogar schneller als Aubameyang

Andreas Willeke
Takuma Asano rennt im Training Miiko Albornoz davon. Er ist dabei sogar schneller als Aubameyang.
Takuma Asano rennt im Training Miiko Albornoz davon. Er ist dabei sogar schneller als Aubameyang. © Sielski-Press/Shaun Botterill/getty
Anzeige

Hannover 96 hat eine neue Rakete: Takuma Asano zeigte beim Training am Mittwoch, wie schnell er werden kann - und lief Elez sowie Wimmer davon. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zweiter 96-Arbeitstag für Takuma Asano – beim Trainingsspielchen elf gegen elf stürmte der 23-Jährige am Mittwoch neben Niclas Füllkrug. In der anderen Mannschaft bildeten Bobby Wood und Babacar Gueye den Angriff.

​Wimmer und Elez kommen nicht hinterher

Bei einem Konter lief Asano den Verteidigern Ke­vin Wimmer und Josip Elez davon, Torwart Michael Es­ser lenkte seinen Schuss gerade noch um den Pfosten.

Das ist 96-Neuzugang Takuma Asano

Zur Galerie
Anzeige

Dass der Japaner sehr schnell sein kann, ließ sich dabei mit bloßem Auge erkennen. Bei seiner letzten Station in Stuttgart wollten sie es genau wissen und haben sein Tempo gemessen. Das Ergebnis war sensationell – außergewöhnliche 3,67 Sekunden auf 30 Meter brauchte Asano nur. Damit ist er schneller als Pierre-Emerick Aubameyang. Der Ex-Dortmunder benötigt für die 30 Meter 3,70 Sekunden.

​Warum war Asano nur VfB-Ersatz?

Aubameyang, mittlerweile bei Arsenal London untergekommen, wollte ja sogar Usain Bolt zum Sprintduell herausfordern. Bei Bolt wurden 2009 bei seinem Weltrekord über 100 Meter (9,58) auf den ersten 30 Metern nur 3,78 Sekunden gemessen. Noch schneller dürfte wohl nur der französische WM-Star Kylian Mbappé sein.

Mehr zu Hannover 96

Da hat 96 also eine Rakete verpflichtet – fragt sich nur, warum sie in Stuttgart zu­letzt nicht starten durfte. Der offensive Mittelfeldspieler war bei Erfolgstrainer Tayfun Korkut nur Ersatz.

​Weitere Raketen im 96-Kader

André Breitenreiter kann sich trotzdem für den Japaner erwärmen. „Asano haben wir schon sehr lange beobachtet“, erklärt der 96-Trainer, „er besitzt sportlich großes sportliches Talent, ist ein sehr spannender Spieler. Nachdem wir ihm seinen möglichen Weg bei uns aufgezeigt haben, konnten wir ihn schnell von Hannover begeistern.“

Mit Ihlas Bebou, Noah Sarenren Bazee und Linton Maina hat 96 weitere Tempomacher am Start – das könnte gut abgehen in dieser Saison bei 96.

Der SPORTBUZZER präsentiert die Topspeeds der schnellsten Bundesliga-Profis. 

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt