03. September 2018 / 17:06 Uhr

Der RSV Waltersdorf dreht die Partie (mit Galerie)

Der RSV Waltersdorf dreht die Partie (mit Galerie)

Oliver Schwandt
Etwas unsanft wird Jonas Jansen (M.), der das 1:1 für den RSV Waltersdorf erzielte, von Felgentreu-Akteur Bastian Boche gestoppt.
Etwas unsanft wird Jonas Jansen (M.), der das 1:1 für den RSV Waltersdorf erzielte, von Felgentreu-Akteur Bastian Boche gestoppt. © Oliver Schwandt
Anzeige

Kreisliga Dahme/Fläming: Der zweite Spieltag in der Zusammenfassung

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am zweiten Spieltag der Kreisliga ließen es die Angreifer so richtig krachen. In den sieben Partien wurden insgesamt 34 Treffer erzielt.

RSV Waltersdorf – SV 1950 Felgentreu 2:1 (1:1): Vor 30 Zuschauern gingen die Gäste nach acht Minuten mit ihrer ersten Chance in Führung. Michael Belger drückte eine Eingabe von der rechten Seite aus drei Metern über die Linie. Mit einem durchaus haltbaren Distanzschuss aus 18 Metern gelang Jonas Jansen der 1:1-Ausgleich (15.). Kenny Sudrow stellte mit seinem Tor zum 2:1 den ersten Saisonsieg für den Aufsteiger her.

​In Bildern: RSV Waltersdorf besiegt den SV Felgentreu

Zur Galerie
Anzeige

Petkuser SV – VfB Trebbin II 2:3 (0:1): Rico Berger (36.), Karim Schmitz (69.) und Tobias Miegel (84.) waren die Torschützen für den VfB Trebbin II bei diesem Auswärtserfolg. Für Petkus trafen vor 40 Zuschauern Maik Fabig (58.) und Matthias Machel (90 + 2).

SV Zernsdorf – FSV Eintracht KW II 7:0 (3:0): Einen klaren Heimsieg gegen etwas überforderte Gäste fuhr die Truppe von Trainer Daniel Bulmahn ein. Überragender Akteur auf dem Feld war Stürmer Florian Höft, der gleich drei Tore markierte (10., 53., 80.). Die anderen Treffer für die Heimelf erzielten Steven Göse (28.), Yannick Schmidt (32.), Maximilian Lock (63.) und Manuel Rehag (87.).

SG 1910 Woltersdorf – SG Aufbau Halbe 4:3 (2:2): Mirko Mülders brachte die Gastgeber vor 45 Zuschauern mit 1:0 in Front (8.). 180 Sekunden später gelang Philipp Mutzek der Ausgleich. Nach dem 2:1 durch Marcel Banicke (Strafstoß, 21.) war es für Aufbau Michael Fischer, der zum 2:2 traf (45.). In Hälfte zwei schraubten Mülders (54.) und Tino Schindler (56.) den Vorsprung auf 4:2 hoch, ehe Michael Fischer (78.) der dritte Treffer für Aufbau gelang.

Mehr Fußball aus Brandenburg

SV Frankonia Wernsdorf – SC Blau-Weiß Schenkendorf 0:2 (0:1): Auch das zweite Saisonspiel verlor die Landesligareserve aus Wernsdorf. In der Schlussminute des ersten Abschnitts gelang Tobias Bartel die 1:0-Führung für den Kreisoberliga-Absteiger. Nando Stöpper war es vorbehalten, nach 57 Spielminuten den zweiten Treffer der Partie zu erzielen.

SV Siethen – SV Schönefeld 1:3 (0:1): „Wir haben mit diesem Sieg die richtige Antwort auf die durchaus vermeidbare Heimniederlage gegen Wacker Motzen gegeben“, sagte SVS-Trainer Christian Walter nach der Begegnung, „auf diese in Siethen gezeigte Leistung lässt sich sicherlich in den kommenden Spielen aufbauen.“
Martin Pingel erzielte die 1:0-Pausenführung für die Gäste (35.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Kai Sehnke auf 2:0 (51.). Zwei Minuten gelang Elias Lüttke der 1:2-Anschlusstreffer. Nur 60 Sekunden später stellte Dennis Meng mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her.

SG Wacker Motzen – SV Fichte Baruth 5:1 (3:0): Von einem optimalen Saisonstart wird man in Motzen sprechen, denn auch die zweite Partie in der neuen Spielzeit konnte Wacker gewinnen. Durch die Treffer von Michael Velte (9.), Paul Kretschmar (22.) und Lars Hopf (43.) lagen die Hausherren vor 50 Zuschauern bereits nach 45 Spielminuten sicher in Führung.
Als Niklas Teschner das zwischenzeitliche 1:3 erzielte (75.), keimte bei Fichte etwas Hoffnung auf. Doch erneut Velte (76.) und René Lembcke (90., Strafstoß) sorgten für klare Verhältnisse.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt