SC Rinteln Die bangen Blicke der SCR-Verantwortlichen um Trainer Uwe Oberländer (sitzend, Erster von links) und der Rintelner Fans gehen nach Arnum, wo der Traditionsklub gegen den erstmaligen Abstieg in die Kreisliga kämpft. © uk
SC Rinteln

Der SC Rinteln muss beim SV Arnum gewinnen

Der VfL Nordstemmen gegen den TSV Algesdorf verlieren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Kann der SC Rinteln den Rückstand auf den Relegationsplatz noch einmal entscheidend verkürzen oder steigt der Bezirksligist erstmalig in seiner Vereinsgeschichte in die Kreisliga ab? Diese Frage wird am 29. Spieltag beantwortet. Der Traditionsverein von der Weser reist zum Tabellenzweiten SV Arnum, der Konkurrent VfL Nordstemmen hat ein Heimspiel gegen den TSV Algesdorf.

*VfL Bückeburg II – TuSpo Schliekum (Sa., 16 Uhr)
*
Eigentlich hat die VfL-Reserve den Klassenerhalt sicher. Sechs Punkte Vorsprung und eine Tordifferenz, die um 27 Tore besser ist als Relegationsplatzinhaber VfL Nordstemmen, sprechen dafür. „Wir brauchen noch einen Punkt, dann kann nichts mehr passieren“, lässt sich Coach Martin Prange nicht locken. Für ihn und Kotrainer Frank Bolte ist es das letzte Heimspiel in Diensten des VfL Bückeburg. Prange wechselt zum SVO, Bolte hört auf. „Ich wünsche mir zum Abschied aus dem Jahnstadion drei Punkte“, stellt Prange klar. Tim Buchwald fehlt, dafür steht Markus Mensching zur Verfügung.

*TSV Hagenburg – 1. FC Germania Egestorf-Langreder II (So., 15 Uhr)
*
Mit einem Sieg in Hagenburg wäre die Meisterschaft zugunsten der Gäste entschieden. Der Verfolger aus Arnum liegt drei Zähler zurück und hat die um neun Treffer schlechtere Tordifferenz aufzuweisen. Die Gastgeber sind indes abgestiegen, haben sich aber in Sachen Kampfkraft und Einsatzwillen in der Rückrunde nichts vorzuwerfen. Für den TSV um Trainer Felix Dyck geht es nur noch darum, die Bezirksliga nicht als Tabellenletzter verlassen zu müssen. Der Tabellenführer wird die Punkte nicht auf dem Silbertablett serviert bekommen.

*SV Arnum – SC Rinteln (So., 15 Uhr)
*
Die Ausgangslage ist klar: Der SCR braucht zwei Siege, um den Relegationsplatz zu erreichen. Zudem muss der VfL Nordstemmen gegen Algesdorf verlieren. Am letzten Spieltag gastiert der VfL dann auf dem Steinanger. Die launische Diva von der Weser bekommt keine Konstanz in die Leistungen. Es gab starke Auftritte wie gegen die Reserve des VfL Bückeburg oder gegen den Spitzenreiter aus Egestorf, aber auch unerklärlich schwache wie gegen TuSpo Schliekum und TSV Algesdorf. „Wir sind eine Wundertüte. Das trifft auf unsere Leistungen und auch auf unser verfügbares Personal zu“, sagt Trainer Uwe Oberländer, der die Chancen auf den Relegationsplatz auf minimal einstuft. Gegenüber der Vorwoche füllt sich der Kader wieder. Gegen den Spitzenreiter standen Oberländer eigentlich nur elf Spieler zur Verfügung. Nun kehren mit Ivo Walter, Waldemar Dirks, Felix Quindt und Sebastian Wittek zusätzliche Alternativen zurück. Dafür fehlt André Kuhlmann. „Wir dürfen nicht verkrampfen, wollen große Leidenschaft zeigen und dann sehen wir, ob es nächste Woche zum Endspiel gegen den VfL Nordstemmen kommt. Normalerweise sind wir abgestiegen“, meint der SCR-Coach.

*VfL Nordstemmen – TSV Algesdorf (So., 15 Uhr)
*
Die Motivation der Algesdorfer, beim VfL Nordstemmen zu gewinnen, liegt darin, noch möglichst viele Punkte zu sammeln, um die überragende Saison möglicherweise als Fünfter abzuschließen. „Natürlich ist es eine andere Konstellation als ein Heimspiel gegen eine Spitzenmannschaft“, sagt TSV-Trainer Timo Nottebrock, der aber sicher ist, dass seine Mannschaft in den beiden letzten Spielen noch einmal alles geben wird. Der TSV hat – bis auf die Langzeitverletzten – alle Spieler an Bord.

*TSV Barsinghausen – SV Obernkirchen (So., 15 Uhr)
*
Erstmals nach zwei Jahren kann der SVO ohne Druck aufspielen. „Der Punkt gegen Nordstemmen und der damit verbundene Klassenerhalt sorgte bei uns für eine riesige Erleichterung“, stellt Trainer Oliver Nerge fest. In Barsinghausen habe sein Team nichts zu verlieren. Julian Talat steht wieder zur Verfügung.

*FC Stadthagen – SV Gehrden (So., 15 Uhr)
*
Für FC-Trainer Steffen Mitschker ist es das letzte Heimspiel im Jahnstadion. „Ich hoffe, dass mir die Jungs nach sechseinhalb Jahren ein Geschenk machen wollen und einen Sieg einfahren. Das wäre sehr schön.“ Außerdem seien die Fans in der laufenden Serie nicht verwöhnt worden, so der Coach. „Da sollten wir uns noch einmal einen Heimsieg gönnen.“ Für die Gäste, deren Coach Michel Costa den Verein am Saisonende ebenfalls verlassen wird, geht es in der Meisterschaft um nichts mehr. Allerdings steht am Mittwoch das Halbfinale im Bezirkspokal gegen die SpVgg. Bad Pyrmont auf dem Spielplan. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass der SV Gehrden unter dieser Voraussetzung am Sonntag volle Pulle spielt“, sagt Mitschker, der mit Wehmut ins letzte Heimspiel geht. „Es war intensiv und ich bin froh, dass es diesen sportlichen Ausgang genommen hat und wir die Relegation vermieden haben“, so der Coach. Personell haben die Blauhemden keine Sorgen. Renke Mücke steht zur Verfügung, auch die Sperren von Louis Tegt-meier und Timo Kuhnert sind abgelaufen.

*VfR Evesen – SC Hemmingen-Westerfeld (So., 15 Uhr)
*
Für den VfR geht es noch um Platz drei. Mit einem Heimsieg kann der aktuell Viertplatzierte mit dem offensivstarken Aufsteiger gleichziehen. „Wir wollen allen beweisen, dass wir auch ein Spitzenteam schlagen können“, fordert Trainer Duran Gök einen Dreier. Der Erfolg auf dem Hagenburger Acker sei völlig verdient gewesen. „Wir haben 70 Minuten lang vernünftigen Fußball gespielt“, betont der Fußballexperte. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Caglayan Tunc.

Region/Schaumburg SC Rinteln (Herren) TSV Algesdorf (Herren) FC Stadthagen (Herren) VfR Evesen (Herren) SV Obernkirchen (Herren) TSV Hagenburg (Herren) VfL Bückeburg II (Herren) Bezirksliga Bezirk Hannover Staffel 3 (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige