13. Juni 2018 / 09:43 Uhr

Der SV Mügeln-Ablaß schafft Sieg gegen den SV FA Doberschütz-Mockrehna

Der SV Mügeln-Ablaß schafft Sieg gegen den SV FA Doberschütz-Mockrehna

LVZ
Twitter-Profil
Symbolbild
Mügeln-Ablaß geht im Duell gegen Doberschütz-Mockrehna schon in der ersten Spielminute in Führung. © dpa
Anzeige

Fußball-Nordsachsenliga: Schindler gelingt das Blitztor in der ersten Spielminute zum 1:0-Sieg der Mügelner.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

SV Frisch-Auf Doberschütz-MockrehnaSV Mügeln-Ablaß 0:1 (0:1)

Hoffentlich haben alle Zuschauer dieses für die Heimmannschaft so bittere Tor in der ersten Minute gesehen. Denn vom Anstoß weg nutzte Robin Schindler seine Möglichkeit und markierte das entscheidende 0:1. Alle Bemühungen der Platzherren, dieses Resultat zu korrigieren, waren nicht von Erfolg gekrönt.

Mehr aus der Nordsachsenliga

Ein glanzloser, aber verdienter Sieg gelang Mügeln-Ablaß in Doberschütz. Der SV gewann nach dem Kantersieg vergangene Woche auch in Doberschütz, musste aber aufgrund der schlechten Chancenverwertung bis zum Ende zittern. Dabei legte der SVMA zielstrebig los, nach einer Minute stand es 1:0 für den Gast. Einen langen Ball von Greschner verlängerte Fischer im Mittelfeld, der durchstartende Mayerhofer konnte seine Schnelligkeitsvorteile nutzen, den Ball erlaufen und musste vorm Tor nur noch auf Schindler querlegen, der den Ball zum Führungstreffer einschob.

Danach bestimmte der Gast das Spiel und hatte durch Schindler und Mayerhofer gute Chancen, das Ergebnis hochzuschrauben. Doch nach der ersten Trinkpause nach knapp 25 Minuten, die aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen gemacht wurde, verloren die Herzig-Schützlinge etwas den Faden und Ungenauigkeiten prägten das Spiel.

​Trotz vieler Möglichkeiten bleibt es bei einem Tor in der Partie

Zudem musste auch noch Torschütze Schindler mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. Doberschütz jedoch kam nicht an der gut stehenden Hintermannschaft um Bergmann vorbei und so ging es mit 0:1 in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff erarbeiteten sich die 09er wieder mehr Möglichkeiten. Einziges Problem: Sie wurden reihenweise vergeben, entweder waren die Abschlüsse zu ungenau oder der letzte Pass kam gar nicht erst an. Diese Tatsache ist der einzige Punkt, den man den Gästen vorwerfen muss. Und eine alte Fußballweisheit besagt: „Wenn du vorne keins machst, bekommst du es hinten.“

Und so war es dann auch, jedoch zum Glück aus Sicht der 09er aus Abseitsposition. Die Gastgeber machten nun hinten mehr auf und so ergaben sich Räume zum Kontern. Aber im Abschluss war das einfach nicht kaltschnäuzig genug. Und so war man froh, dass diese vergebenen Chancen nicht bestraft wurden. Am Ende waren gut und gerne Möglichkeiten für drei Spiele vorhanden, aber es gelang nur ein Tor. Dennoch ein absolut verdienter Sieg, ohne großartig zu glänzen. Am letzten Spieltag der Saison trifft Mügeln-Ablaß auf den SV Zwochau.

Mügeln-Ablaß: Greschner, Fischer, Schindler, Loose, Bergmann, Müller, Schuler, Mayerhofer, Herbst, Naumann, Schmidt.
Tor: 0:1 Schindler (1.).
SR: Köhler.
Zuschauer: 50.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt