13. September 2018 / 20:54 Uhr

Der VfB Lübeck trauert um Rudi Seling

Der VfB Lübeck trauert um Rudi Seling

Jürgen Rönnau
Rudi Seling verstarb am Donnerstag
Rudi Seling verstarb am Donnerstag © VfB Lübeck
Anzeige

Die grün-weiße Familie verliert ein Herzstück. Er war Mitbegründer der legendären Altliga. Er wurde nur 60 Jahre alt

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Er war einer der Großen des VfB, einer der Erfolge feierte, einer der die grün-weiße Familie zusammenhielt.

VfB-Urgestein verstirbt nach Krankheit

Rudi Seling war ein Herzstück des VfB Lübeck. Am Donnerstag (13. 9.) ist Seling im Alter von nur 60 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Seine Kameraden, Freunde und alle, die ihn kannten reagierten tief bestürzt. Das für Sonntag angesetzte Spiel "seiner" VfB-Altliga gegen Buntekuh wurde sofort abgesagt. "An Fußball können wir jetzt nicht denken", sagte Ernst Gewiss, Betreuer und gute Seele der VfB-Oldies. "Alle unsere Gedanken sind bei Rudis Familie."

Altliga-Gründer und Deutscher Meister

Zusammen mit Rudi Seling und seinem Sohn Holger hatte Gewiss, der Anfang November 80 Jahre alt wird, die mittlerweile legendäre VfB-Altliga gegründet, die vor fast exakt einem Jahr mit mehr als 100 Personen auf der Lohmühle ihr 25-jähirges Jubiläum feiern konnte. 1990 hatten Seling und Gewiss Vater und Sohn erste Vorarbeiten zur Schaffung einer Ü32 geleistet, 1992 war es soweit - und danach waren die Oldies nicht mehr stoppen, wurden zu Goldies. Rudi Seling immer mitten drin. 20 Mal Meister, 2013 das Highlight: Deutscher Meister mit der U32!

Mit der U32 des VfB Lübeck wurde Seling Deutscher Meister (hier unten, im weißen Hemd)
Mit der U32 des VfB Lübeck wurde Seling Deutscher Meister (hier unten, im weißen Hemd) © HFR
Anzeige

Aus dem Ruhrpott über Berkenthin an die Lohmühle

Rudi Seling kam mit seinen Eltern in den 1960er Jahren aus dem Ruhrpott nach Norddeutschland, vom TSV Berkenthin zog es ihn schließlich früh zur Lohmühle. Ernst Gewiss war damals Jugendleiter, Urgestein Dietmar Scholze, heute noch Aufsichtsratsvorsitzender des VfB, war Selings Trainer in der A-Jugend. Dort spielte er sich mit seiner frechen Art zu kicken in den Vordergrund, stiegt bereits 1976 in die Ligamannschaft auf.

Über 40 Jahre im VfB-Dress

Seling absolvierte gleich mal sechs Spiele in der Aufstiegsrunde, stieg mit dem VfB sensationell in die Oberliga Nord auf. Dort machte er 116 Spiele, 51 außerdem in der Verbandsliga. 1978 zählte er zur einzigen VfB-Mannschaft, die jemals an einer Deutschen Amateurmeisterschaft teilnahm. Wieviele Spiele er später noch für die Oldies gemacht hat? Unzählige müssen es gewesen sein. Sicher ist: Die grün-weiße Familie wird Rudi Seling niemals vergessen.

Die VfB Lübeck-Altliga feiert Jubiläum - Ihre Geschichte seht ihr bei uns in Bildern:

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt