Traf sehenswert, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern: Wolfsburgs Maximilian Arnold. Traf sehenswert, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern: Wolfsburgs Maximilian Arnold. © dpa
Traf sehenswert, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern: Wolfsburgs Maximilian Arnold.

Der VfL Wolfsburg in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Nach der 1:-3-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt: So waren die Wölfe in Form.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das erste Heimspiel im Jahr 2018 ging verloren: Der VfL Wolfsburg unterliegt daheim Eintracht Frankfurt mit 1:3. Nachdem die Wölfe früh mit zwei Toren in Rückstand gingen, keimte für einen kurzen Moment ein wenig Hoffnung auf den Ausgleich auf, doch kurz nach dem herrlichen Freistoßtor von Maxi Arnold holte sich Landry Dimata die gelbrote Karte ab. In Unterzahl ging nicht mehr viel für den VfL, der kurz vor Schluss den Knockout in Form des 1:3 kassierte. Wie die Wölfe in Form waren, entnehmt Ihr in der Einzelkritik in der Galerie.

Der VfL Wolfsburg in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Mehr zum VfL Wolfsburg

Bilder vom Spiel VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt (19. Spieltag)

Region/Wolfsburg-Gifhorn VfL Wolfsburg (Herren) VfL Wolfsburg Bundesliga Eintracht Frankfurt (Herren) Eintracht Frankfurt

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige