USER-BEITRAG Tribseeser SV ©

Derby endet Unentschieden

Am Samstag hatte der Tribseeser SV die SG Empor Richtenberg zu Gast

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Am Samstag war es wieder soweit. Der Tribseeser SV empfing zum Derby die SG Empor Richtenberg. Nachdem beide Mannschaften in der letzten Saison in verschiedenen Ligen spielten, traf man sich diese Saison in der Landesklasse I wieder. Schaut man auf die Tabelle, da empfing der Tabellensechste den Dritten und damit war es das Spitzenspiel des 11.Spieltages. Aber beide Trainer mussten durch Arbeit und Verletzungsproblemen auf einige ihrer Stammkräfte verzichten, trotzdem beklagte keiner diese Situation nicht. In der Anfangsphase der Partie entwickelte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen. Einzige große Chance in dieser Phase hatte Alf Hasse mit einem Nachschuss nach einem Freistoß. Der Schuss des Empor-Spielers ging knapp übers Tor. Nach etwa 20.Minuten übernahmen die Gäste dann die Partie. Die Trebelstädter zogen sich zurück und versuchten aus einer verstärkten Abwehr heraus zu spielen. Nach 26 Minuten dann aber wieder die Gäste. Sebastian Sauer flankte auf Alf Hasse, doch der scheiterte am Tribseeser Keeper Tony Dieck. Nach knapp einer halben Stundeversuchte es mal der Richtenberger Marc Albrechtmit einem Schuss, der knapp das Tor verfehlte. In der 35.Minute dann doch mal Tribsees. Ein Einwurf wurde mit dem Kopf verlängert und so gelangte der Ball zu Markus Wollenburg. Wollenburg trifft aus aussichtsreicher Position den Ball nicht richtig und somit verfehlte das Leder weit das Ziel. Drei Minuten später zirkelte Dimo Boldt einen Freistoß direkt auf den Torwart. Dann passierte bis zur Pause nicht mehr viel. Nach der Pause nahm die Partie dann an Fahrt auf. Erst Tribsees und dann die Gäste. Markus Wollenburg hatte für Manuel Preuß aufgelegt, doch dessen Schuss ging weit vorbei. In der 55.Minute Flankte Dimo Boldt zu Elias Bielesch und der Kopfball ging übers Tor. In der 60.Minute dann das 0:1. Sebastian Sauer gewinnt gleich zweimal den Zweikampf gegen seinen Gegenspieler. Flankte vors Tor, wo Ousmane Konate völlig allein gelassen zum Tor einnetzte. Jetzt versuchte die SG gleich nachzulegen. Nach einem Eckball drückte Benjamin Nickel einfach mal ab, aber sein Schuss ging neben das Tor. Kurz darauf fuhr die SG einen Konter, der aber auch nichts einbrachte. In der 71.Minute die Tribseeser mal über rechts, wo Markus Wollenburg kurz vorm Strafraum von den Beinen geholt wurde. Dimo Boldt legte sich den Ball zurecht. Sein Schuss um die Mauer landete im kurzen Eck zum 1:1. Kurz darauf hatte Ousmane Konate gleich zweimal die Chance die Empor-Mannschaft wieder in Führung zu bringen.  Acht Minuten vor Ultimo gab es Eckball für Tribsees, welcher abgewehrt wurde. Dennis Rambow versuchte den Ball wieder in den Strafraum zu bringen und schoss dabei seinen Gegenspieler an. Daraus entstand ein vielversprechender Konter der Gäste. Doch der eingewechselte Abubacarr Barrow, der alleine auf Tony Dieck zulief, scheiterte am herausgelaufenen Tribseeser Keeper. Kurz darauf setzte Pascal Wenzel seinen Schuss neben das Trebeltor. In der 86.Minute kamen die Gäste über links. Pascal Wenzel flankte und fand Alf Hasse. Hasse nahm die Flanke direkt und fand mit Tony Dieck im Trebeltor aber seinen Meister. In der Nachspielzeit ging es noch einmal im Tribseeser Strafraum hoch her, doch ein Tor wollte den Gästen nicht mehr gelingen und somit blieb es beim Abpfiff beim 1:1.

Region/Mecklenburg Vorpommern Tribseeser SV (Herren) Tribseeser SV ugccontent Kreis Nordvorpommern-Rügen

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige