Das Leipziger Stadtderby zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie (17) (Christian Modla) Schon vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. © Christian Modla
Das Leipziger Stadtderby zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie (17) (Christian Modla)

DERBY DOPPELT UNTERBROCHEN - Pyrotechnik, Raketen fliegen auf den Platz

Die Partie zwischen dem 1. FC Lok Leipzig und der BSG Chemie Leipzig wurde zwei Mal unterbrochen. Der Schiedsrichter beorderte die Mannschaften zwischenzeitlich in den Spielertunnel.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Spielunterbrechung beim Leipziger Stadtderby! In der 49. Minute flogen zunächst Raketen aus dem Chemie-Block in Richtung der Lokfans. Danach wurden Schals angezündet. Der Rasen hüllte sich in dicken Nebel. Die Polizei reagierte zügig. Mehrere Hundertschaften marschierten in Windeseile im Bruno-Plache-Stadion ein. Vor den Fanblöcken fuhren Wasserwerfer auf. Schiedsrichter Henry Müller beorderte die Mannschaften in den Spielertunnel. Die Partie war für rund elf Minuten unterbrochen.

DURCHKLICKEN: Bilder vom Stadtderby

Polizeipräsident Bernd Merbitz kommentierte die Situation: "Wir haben jetzt eine etwas angespannte Lage. Raketen sind abgeschossen worden. Weitere Pyrotechnik wurde gezündet. Aus dem Lok-Block heraus wurde versucht, das Spielfeld zu stürmen. Beamte wurden angegriffen. Wir haben das jetzt innerhalb kürzester Zeit geklärt. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn  Spiele durch Krawall und Gewalt unterbrochen werden müssen."

Stadtderby zwischen Lok und Chemie stand kurz vor dem Abbruch

Das Derby zwischen dem 1. FC Lokomotive Leipzig und der BSG Chemie Leipzig stand kurz vor dem Abbruch. Wir haben mit Polizeipräsident Bernd Merbitz gesprochen und fassen den Derbytag im Video zusammen.

Posted by LVZ Sportbuzzer on Mittwoch, 22. November 2017

Doch der zunächst hergestellte Friede hielt nicht lange. In der 52. Minute stieg Rauch aus dem Lok-Block auf. Erneut ging es auf dem Rasen nicht weiter. Die Polizei drohte mit dem Einsatz des Wasserwerfers. Die Beamten griffen zu Tränengas und gingen direkt im Block gegen die Randalierer vor.

JETZT Durcklicken: Das sagen Trainer und Spieler

Region/Leipzig BSG Chemie Leipzig (Herren) 1. FC Lokomotive Leipzig (Herren) Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) 1. FC Lokomotive Leipzig BSG Chemie Leipzig

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige