14. September 2018 / 09:26 Uhr

Derbys als Generalprobe: Scorpions und Indians kreuzen zweimal die Klingen

Derbys als Generalprobe: Scorpions und Indians kreuzen zweimal die Klingen

Stephan Hartung
Björn Bombis (links) scheitert an Ex-Indians-Torhüter Sebastian Albrecht.
Björn Bombis (links) scheitert an Ex-Indians-Torhüter Sebastian Albrecht. © Sielski-Press
Anzeige

Eine Woche vor dem Start der Liga testen die Hannover Scorpions und die Hannover Indians zweimal gegeneinander. Das erste Duell findet am Freitagabend in Mellendorf statt. "Wir freuen uns auf die Spiele", sagt Eric Haselbacher, Sportchef der Scorpions.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Scorpions gegen Indians - mal wieder etwas Neues. Zwischen den zwei Eishockeyvereinen aus der Region Hannover gab es schon reguläre Saisonspiele, Play-off-Duelle und die Weihnachtsmeisterschaft. Nun treffen die beiden Teams in Testspielen aufeinander, die wegen des nur eine Woche später erfolgenden Saisonstarts sogar den Charakter von Generalproben unter Wettkampfbedingungen erhalten. Weitere Besonderheit: Das Derby gibt es sogar im Test-Doppelpack: Am Freitag (20 Uhr) sind die Scorpions in der Mellendorfer Hus-de-Groot-Eisarena der Gastgeber, am Sonntag erfolgt das Rückspiel am Pferdeturm (Eröffnungsbully bereits um 14.30 Uhr).

„Wir freuen uns auf die Spiele - und das nicht nur, weil es Derbys sind“, sagt Eric Haselbacher. Der Sportchef der Hannover Scorpions erwartet in den beiden Partien des Wochenendes eine hohe Intensität. „Und das ist gut für unsere Spieler, denn bislang hatten sie noch nicht die körperliche Präsenz, die uns in den Play-off der vergangenen Saison ausgezeichnet hat“, sagt Haselbacher.

Die Bilder der Derbys zwischen den Indians und Scorpions:

Zur Galerie
Anzeige

​"Sie werden in Schwung kommen"

In den beiden Testspielen, die die Scorpions bislang bestritten und jeweils gegen die Crocodiles Hamburg verloren, machte sich die lange Sommerpause bemerkbar. Weil die Mannschaft jedoch weitgehend zusammengeblieben ist, macht sich Haselbacher keine Sorgen. „Die Jungs wissen, was zu tun ist. Sie werden in Schwung kommen - und sich vor allem jetzt in den Derbys zeigen.“ Goran Pantic und Nico Schnell fallen jedoch noch angeschlagen aus.

Einen weiteren Test in der Vorbereitung für Feinschliff zum Saisonstart nutzen, ein wenig ausprobieren, aber die Derbys unbedingt gewinnen wollen - was für die Scorpions gilt, trifft auch auf die Hannover Indians zu. „Mit diesen Spielen geht die Saison eigentlich jetzt schon los“, sagt ECH-Trainer Lenny Soccio. Von den Nachbarschaftsduellen erwartet er auch „die nötigen Emotionen für die Spieler“. Das war am Mittwochabend beim Testspiel in Berlin nämlich etwas trostlos - was nicht daran lag, dass die Indians-Akteure lustlos übers Eis gelaufen wären. Aber bei einer Partie vor 150 Zuschauern springt der Funke eben anders über als bei einem Derby vor einer vierstelligen Anzahl an Besuchern. Der ECH gewann das Testspiel beim ECC Preussen mit 2:1, die Indians-Tore erzielten Robert Peleikis und Robby Hein.

​Yannik Mund neu bei den Indians

Am Donnerstagabend haben die Indians nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Sie verpflichteten mit Yannick Mund einen weiteren Abwehrspieler - auch als Reaktion auf die Verletzung von Thomas Ziolkowski, auch wenn die Blessur des Rückkehrers doch nicht so schlimm ist. „Wenn Play-offs wären, würde er spielen. Momentan ist das Risiko aber noch zu groß“, sagt Soccio. Mund war für die damals in Langenhagen beheimateten Scorpions in der Saison 2015/2016 aktiv.

Mehr Eishockey im Sportbuzzer
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt