11. Januar 2019 / 09:18 Uhr

Derbys auf Linoleum beim Radefelder SV

Derbys auf Linoleum beim Radefelder SV

Johannes David
Symbolbild
Symbolbild © imago/Karina Hessland (Symbolbild)
Anzeige

Hallenfußball: Der Radefelder SV lädt am Samstag ab 16 Uhr zu seinem prominent besetzten Turnier ein. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Radefeld. Die ohnehin nur noch kurze Hallenfußball-Saison bei den Herren der Schöpfung trabt bereits ihrem Ende entgegen. Am morgigen Sonnabend betreten ab 16 Uhr noch einmal acht Mannschaften das Linoleum der Radefelder Sport- und Festhalle. Die Besetzung bietet für jeden etwas. Landesklasse-Meister Krostitz, Nordsachsenligist Zschortau und natürlich die Gastgeber sorgen für Derby-Atmosphäre. Zudem versprechen Teams wie der VFC Plauen oder Lipsia Eutritzsch eine technisch feine Klinge.

„Ich denke, wir haben da eine gute Mischung beisammen und hoffen, dass die Mannschaften aus der Nähe auch ein paar Zuschauer mitbringen“, sagt RSV-Vize Jürgen Weber. Es geht schließlich nichts über gute Stimmung in der guten Stube.

Und es scheint auch nicht so, als würden die Jungs das Turnier nur als Appetithappen für zwischendurch betrachten. „Wir wollen mit einer schlagkräftigen Truppe dahin fahren und eine gute Figur abgeben“, sagt etwa Andreas Pekar. Und doch dämpft der Co-Trainer des FSV Krostitz die Erwartungen an seine Mannschaft, die zuletzt in Landsberg auf Platz fünf landete. „Es wird immer schwieriger, das Niveau der vergangenen Jahre zu halten. Die Jungs werden älter. Und es gibt einfach zu wenig, die noch in der Halle spielen wollen.“ Aber dieser Trend dürfte ja nun inzwischen als allgemeines Phänomen bekannt sein.

Für alle verbliebenen Freunde des Budenzaubers hier noch der letzte wichtige Termin in Nordsachsen: Am 20. Januar steigen in Radefeld die Hallenkreismeisterschaften – allerdings nach Futsal-Regeln. Tags zuvor bestreitet der RSV übrigens bereits seinen ersten Test unter freiem Himmel, empfängt Motor Gohlis Nord. Ins Training steigt der Hinrunden-Vierte am Dienstag ein. Landesklasse-Konkurrent Krostitz startet eine Woche später, am 22. Januar.

Turnier-Besetzung: Radefelder SV, SG Zschortau, FSV Krostitz, VFC Plauen, Lipsia Eutritzsch, Eintracht Schkeuditz, LFV Sachsen Leipzig, Motor Gohlis Nord.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt