06. September 2018 / 23:31 Uhr

Thomas Müller: "Wollten Herz zeigen" – Die Stimmen zum DFB-Remis gegen Frankreich

Thomas Müller: "Wollten Herz zeigen" – Die Stimmen zum DFB-Remis gegen Frankreich

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Daumen hoch: Weltmeister Thomas Müller war mit dem Auftritt der DFB-Elf gegen Frankreich zufrieden.
Daumen hoch: Weltmeister Thomas Müller war mit dem Auftritt der DFB-Elf gegen Frankreich zufrieden. © imago/kolbert-press
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich mit einer starken Leistung beim 0:0 gegen Frankreich nach der desaströsen WM wieder zurückgemeldet. Den Spielern und Bundestrainer Joachim Löw merkt man die Erleichterung an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fast wieder in Weltmeister-Form: Der gute Auftritt der deutschen Nationalmannschaft gegen den WM-Sieger Frankreich hat für Hoffnung und Zuversicht bei den DFB-Spielern und Trainer Joachim Löw gesorgt. Nach dem gelungenen 0:0 zum Auftakt der Nations League stellten die Beteiligten klar, dass ihr Plan aufgegangen sei. "Wir haben als Mannschaft gut gearbeitet", sagte Toni Kroos nach dem Spiel - mit der Betonung auf dem Wort "Mannschaft". Während der für die DFB-Elf desaströsen WM hatte das Team nicht immer an einen Strang gezogen.

In die gleiche Kerbe schlug Thomas Müller nach dem Frankreich-Spiel in München: "Für uns war es wichtig, dass wir viel Einsatz zeigen", sagte Müller - und fügte den vielsagenden Satz an: "Wir wollten zeigen, dass Herz in uns steckt." Ein klares Statement, dass Hoffnung für kommende Aufgaben macht.

Deutschland in Noten: Die Einzelkritik gegen Frankreich

Zur Galerie
Anzeige

Alle Stimmen zum Deutschland-Remis gegen Frankreich hier im Überblick:

Thomas Müller: "Für uns war es wichtig, dass wir viel Einsatz zeigen. Nach vorn haben wir nicht ganz so befreit gespielt wie in unseren besten Zeiten. In der ersten Halbzeit haben wir nicht ganz so viel Risiko genommen. Wir haben uns gesagt, dass die Null heute auf jeden Fall stehen muss. Die Fans haben uns super empfangen. Man hat gleich gewusst, wofür es sich lohnt, heute zu laufen. Wir wollten zeigen, dass Herz in uns steckt. Wir sind hier nicht auf Schüleraustausch unterwegs. Wir wissen, dass wir für die deutschen Farben spielen. Wir waren nah dran am Lucky Punch. Deshalb sind wir nicht hundertprozentig zufrieden."

Toni Kroos: "Ich glaube dass wir das, was wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt haben. Gerade in der ersten Halbzeit hatte Frankreich keine Möglichkeit. Wir sind nicht groß in Konter gelaufen. Blöd war, dass wir aus den Chancen keine Tore gemacht haben. Es war nur ein erster Schritt. Ich denke, dass wir wenig zugelassen haben gegen eine qualitativ hochwertige Mannschaft. Wir haben als Mannschaft gut gearbeitet."

Mats Hummels: "Mein erster Eindruck ist gut. Wir haben einen größeren Wert auf defensive Stabilität gesetzt. Ich glaube, dass wir unsere Lehren aus der WM gezogen haben. Ich glaube, das haben wir heute gut gemacht."

Mehr zum Deutschland-Spiel

Joshua Kimmich: "Gerade in der ersten Halbzeit hat man gesehen, dass wir gewillt waren, gut zu stehen. In der zweiten Halbzeit haben wir gemerkt, dass bei den Franzosen die Kräfte weniger wurden. Das Remis geht in Ordnung. Wir hätten in den letzten 20 Minuten noch mehr Risiko gehen können. Ich sollte auf unseren Raum vor den Innenverteidigern aufpassen und schauen, dass die Franzosen nicht gefährlicher werden."

Joachim Löw - über das Spiel: "Das Spiel stand unter besonderen Vorzeichen. Ich glaube, das hat die Mannschaft gut gemacht. Wir hätten gegen den Weltmeister das eine oder andere Tor erzielen können.

- über den Ballbesitz: "Dass wir Ballbesitz haben werden, war klar. Die Franzosen attackieren nicht hoch. Es war wichtiger, dass wir eine defensive Stabilität herstellen. Die Franzosen sind aus dem Spiel heraus nicht stark. Sie sind starke Konterspieler. Wenn sie Raum vor sich haben, wird es gefährlich. Jeder sollte bereit sein, das Tor zu vereiteln. Das war ein gutes Fundament. Löw über Leidenschaft: Damit bin ich zufrieden. Jeder hat alles abgerufen. Wir haben gut dagegengehalten. Es war zufriedenstellend für mich."

- über den derzeitigen Stand: "Es wäre naiv, wenn man glaubt, mit einem Spiel alles vergessen zu machen. Wir können uns erst beim nächsten Turnier rehabilitieren. Die Nations League finde ich gut. Es ist eine Abwechslung zum Qualifikations-Alltag. Es muss sich mehr entwickeln, dass wir vorne den Druck entfalten können."

- über die jungen Spieler wie Nico Schulz, die nicht zum Einsatz kamen: "Wir wollten heute auf erfahrende Spieler setzen gegen Frankreich. Die jungen muss man nach und nach einbauen"

Jerome Boateng: "Vielleicht war es sogar mal ganz gut, solch eine Enttäuschung wie die WM zu erleben, um wieder neue Motivation zu finden. Es hat heute außerdem auch ganz gut getan, dass wir auf dem Feld gegen Frankreich etwas abwarten konnten."


Hier abstimmen: Bewertet die DFB-Elf mit Noten!


Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt