Symbolfoto Symbolbild © Norman Rembarz
Symbolfoto

Deutzen verliert Blau-Weiß-Duell in Bennewitz

Kreisoberliga: Gnandstein gewinnt bei Grimmas Reserve.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

FC Grimma IISG Gnandstein 0:2 (0:0). In Halbzeit eins konnte Grimma II sich zahlreiche Chancen erarbeiten, lediglich der Torschrei blieb der Landesliga-Reserve verwehrt. Immer wieder wirbelte der quirlige Franz Henze herum. Die größte Chance der Grimmaer vergab der seit langer Zeit wieder im Sturmzentrum zu findende Michael Vettermann. Zu dieser Zeit hätte allerdings auch Gnandstein bereits 1:0 führen können, als Patrick Rohr eine scharfe Hereingebe von Tim Illigner knapp verfehlte. Grimma tat gut daran im zweiten Spielabschnitt nichts zu verändern, lediglich der Ball sollte endlich mal im Tor landen.

Dies tat er dann auch nach 49 Minuten, allerdings nicht wie geplant im Gnandsteiner Kasten, sondern im durch Patrick Moritz gehüteten Grimmaer. Tim Illigner vollendete einen sehenswerten Spielzug nach Vorlage von Patrick Rohr – 1:0 für die Gäste. Fortan wurde bei Grimma alles falsch gemacht, was zuvor noch geradezu optimal lief. Spätestens als Nico Hannover nach rund 70 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz musste, war das Spiel aus Grimmaer Sicht gegessen. Die Entscheidung des Spiels hätte dann schon viel eher fallen können, doch die Gnandsteiner scheiterten ein ums andere Mal vor dem Grimmaer Tor. In der Nachspielzeit war es dann Patrick Rohr, der einen Konter zum 2:0-Endstand abschloss.

Blau-Weiß BennewitzBlau-Weiß Deutzen 4:0 (2:0). Nach einer etwas zähen Startphase sprang der Ball in den Deutzener Rückraum genau vor Sascha Wagner, der sich die Chance ins lange Eck nicht entgehen ließ – 1:0 (20.). Die Ecke von Grunst veredelte per Kopf Marco Kuntzsch – 2:0 (44.). Es könnte der Schein erweckt werden, dass die Gäste nicht stattfanden. Dem war nicht so. Dreimal mussten Bennewitzer Abwehrspieler im eigenen Strafraum in höchster Not die Grätsche ansetzen, um Schlimmeres zu verhindern. Und einige Konter der Gäste hatten es in sich.

Im zweiten Abschnitt nahm die Gefährlichkeit der Spieler aus Deutzen ab. Beim 3:0 (60.) musste der Bennewitzer Hüter allerdings eine Eins-gegen-eins-Situation entschärfen. Zuvor hatte Marco Kuntzsch einen Pass erlaufen, allerdings konnte er sich den Ball nicht optimal vorlegen, schob aber diesen mit seinem linken Fuß gekonnt aus spitzem Winkel ins lange Eck. Beim 4:0 war der Zweifachtorschütze auch beteiligt, als er an die Grundlinie zog, den Ball nach innen brachte und Rauh das 4:0 markierte. Bennewitz hat nun zwei Punkte Rückstand auf Frohburg (25).

Region/Leipzig Kreis Muldental/Leipziger Land Kreisoberliga Kreis Muldental/Leipziger Land Kurzbach-Sonnenschutz (Herren) SV Blau-Weiß Deutzen SV Blau-Weiss Bennewitz SG Gnandstein 49 I (Herren) FC Grimma SV Blau-Weiß Deutzen (Herren) SV Blau-Weiss Bennewitz (Herren) FC Grimma II (Herren) SG Gnandstein 49

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige