25. September 2017 / 11:27 Uhr

DFB geschockt: Drittliga-Schiedsrichter stirbt bei Verkehrsunfall

DFB geschockt: Drittliga-Schiedsrichter stirbt bei Verkehrsunfall

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Steffen Mix pfiff 105 Drittliga-Spiele, zuletzt Mitte September.
Steffen Mix pfiff 105 Drittliga-Spiele, zuletzt Mitte September. © imago
Anzeige

Der junge Unparteiische Steffen Mix starb im Alter von 27 Jahren. Das Fahrzeug wurde vollständig zerstört.

Anzeige

Der DFB trauert!

Wie DFB-Vizepräsident Rainer Koch bei Facebook bekanntgab, ist Drittliga-Schiedsrichter Steffen Mix bei einem Verkehrsunfall gestorben. Der Unparteiische wurde nur 27 Jahre alt.

Mix verunglückte zwischen Hessenthal und Marktheidenfeld im unterfränkischen Spessart, als er in einer Linkskurve ohne Fremdeinwirkung von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Sein Porsche wurde vollständig zerstört. Mix konnte von den Ersthelfern und Rettungskräften nicht mehr reanimiert werden.

"Wir sind tief erschüttert"

"Wir sind alle tief erschüttert und trauern um einen hoch talentierten jungen Mann. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden. Danke Steffen für deine großartigen Leistungen als Schiedsrichter, du wirst uns fehlen!", schrieb Koch auf Facebook und erklärte, Mix sei "einer unserer besten" gewesen. Mix, der aus Abtswind stammt, kam 105 Mal in der 3. Liga zum Einsatz und galt als ein möglicher künftiger Bundesliga-Schiedsrichter.

In dieser Saison pfiff Mix zwei Drittliga-Spiele, zuletzt das 1:1 zwischen Fortuna Köln und dem Halleschen FC am vorvergangenen Samstag.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt