20. November 2018 / 13:48 Uhr

Kommentar zur Nationalmannschaft: Auch Löw muss sich 2019 beweisen

Kommentar zur Nationalmannschaft: Auch Löw muss sich 2019 beweisen

Heiko Ostendorp
Twitter-Profil
SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp fordert, dass Bundestrainer Joachim Löw auch im kommenden Jahr liefern muss.
SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp fordert, dass Bundestrainer Joachim Löw auch im kommenden Jahr liefern muss. © dpa/Montage
Anzeige

Nach einem Jahr wie im falschen Film steht Regisseur Joachim Löw mit seinem abgestürzten Nationalteam vor einem komplizierten Neuaufbau 2019. Ein Kommentar von SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wer Joachim Löw in den letzten Tagen erlebte, gewann nicht den Eindruck, dass dieser gerade das schlimmste Jahr seiner Trainerlaufbahn hinter sich hat. Ein Jahr, in dem die Fußball-Nationalmannschaft erstmals bei einer Weltmeisterschaft in der Vorrunde ausschied und aus dem neuen Wettbewerb, der so genannten Nations League, als Gruppenletzter abstieg.

Der Bundestrainer wirkte eigentlich wie immer: locker, fokussiert, souverän. Bei jedem ambitionierten Bundesligaklub hätten vermutlich längst die normalen Mechanismen der Branche gegriffen: Der leitende Angestellte wäre vor die Türe gesetzt worden.

Mehr zur Nationalmannschaft

Doch das Jahr 2018 hat einige Erkenntnisse gebracht. Unter anderem, dass man den Deutschen Fußball-Bund nicht mit normalen Maßstäben vergleichen darf. Über Jahrzehnte wurden hier Seilschaften aufgebaut und Pakte geschlossen, was dazu führte, dass es trotz des WM-Debakels und einer zwischenzeitlich katastrophalen Außendarstellung kaum personelle Konsequenzen auf jeglichen Ebenen gegeben hat.

Dass auch Löw weitermachen darf, hat zum einen damit zu tun, dass die DFB-Verantwortlichen keinen Plan B hatten. Zum anderen, dass er zumindest in den letzten Spielen des Jahres die richtigen Schlüsse zog und den Umbruch – wenn auch zu spät – einläutete.

Aber auch der Bundestrainer muss 2019 beweisen, dass die Entscheidung, an ihm festzuhalten, richtig war.

Internationale Pressestimmen: Deutschland verpasst Sieg gegen Holland

Die deutsche Nationalmannschaft begann stark, verpatzte im Länderspiel gegen Holland aber die Schlussphase. So sehen die internationalen Medien das Spiel in der Nations League - klickt Euch durch unsere Bildergalerie! Zur Galerie
Die deutsche Nationalmannschaft begann stark, verpatzte im Länderspiel gegen Holland aber die Schlussphase. So sehen die internationalen Medien das Spiel in der Nations League - klickt Euch durch unsere Bildergalerie! ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt