11. Oktober 2018 / 13:31 Uhr

DFB: Löw-Debütant Mark Uth erklärt seine Tor-Krise bei Schalke 04 

DFB: Löw-Debütant Mark Uth erklärt seine Tor-Krise bei Schalke 04 

Robert Hiersemann und Heiko Ostendorp
Mark Uth steht erstmals im Kader der deutschen Nationalmannschaft.
Mark Uth steht erstmals im Kader der deutschen Nationalmannschaft. © Getty Images
Anzeige

Die DFB-Elf leidet unter einem Dauerproblem: Torarmut. Und jetzt soll Schalkes Null-Treffer-Stürmer Mark Uth diese Probleme beheben? Der 27-Jährige spricht über seine Tor-Krise beim S04 und beschreibt seine Spielweise.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mark Uth bezeichnet sich als Mann für die Box. Der Strafraum ist das Terrain des Angreifers von Schalke 04. Nach seinem Wechsel von der TSG Hoffenheim zu den Gelsenkirchenern hat er sein neues Jagdgebiet bei S04 allerdings noch nicht erobert. Null Tore in zehn Pflichtspielen - dennoch sah Bundestrainer Joachim Löw genau jetzt den passenden Zeitpunkt, den Stürmer erstmals für die Nationalmannschaft zu nominieren.

„Ich mache mir nicht so viele Gedanken über meine aktuelle Situation. Natürlich hätte ich jetzt lieber fünf Tore auf dem Konto", sagte Uth am Donnerstag vor dem Training des DFB-Teams in Berlin und versuchte, seine derzeitigen Ladehemmungen zu erklären: "Man braucht auch immer etwas Eingewöhnungszeit.“

Mehr zum DFB

Löw hat den explosiven Angreifer schon länger im Blick. Aber selbst nach 14 Bundesliga-Treffern in der vergangenen Saison bekam der 27-Jährige keine Einladung. „Wir haben ihn schon länger beobachtet. Es war manchmal vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt. Andere Spieler waren ihm eine Nasenlänge voraus“, begründete der Bundestrainer. Uth will seine unverhoffte Chance ergreifen und macht sich „keine Gedanken, dass mit dem Toreschießen in Zukunft nicht klappt“. Er meint: „Ich muss weiter hart arbeiten, mich in den Dienst der Mannschaft stellen und auch Defensivarbeiten erledigen. Und dann wird man sich belohnen.“

Jetzt abstimmen: Kann sich Mark Uth im DFB-Team etablieren?

Uths wuchtige Spielweise gefällt Löw: „Mark hat technisch absolut gute Qualitäten. Und vor allen Dingen hat er Torjägerqualitäten. Im Strafraum, im Abschluss ist er sehr gefährlich.“ Und wie sieht Uth seine eigene Spielweise? „Ich denke nicht, dass ich ein Typ wie Mario Gomez bin. Ich bin eher der mitspielende Stürmer, wo man nicht die Bälle nach vorne kloppt - ich mache die Bälle fest“, sagt der Schalke-Angreifer, der auf sein Debüt in der Nations League gegen die Niederlande am Samstag oder Frankreich am Dienstag hofft.

Der DFB-Kader für die Spiele gegen die Niederlande und Frankreich

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt