X
Fußball in Deutschland
Fußball International
Fußball-Nationalmannschaft
Fußball in den Regionen
Fussball nach Bundesländern
MALLEBUZZER
Boulevard
eSports
Sportmix

DFB-Pokal-Achtelfinale: Turbine Potsdam muss beim MSV Duisburg ran

Redaktion Sportbuzzer
Turbine Potsdam und Felicitas Rauch (l.) treffen im DFB-Pokal auf den MSV Duisburg. © Jan Kuppert

Zwei Wochen vor dem Ligaduell treffen beide Vereine im DFB-Pokal aufeinander.

Turbine Potsdam trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals der Frauen auf den MSV Duisburg. Das ergab die Auslosung, die Ex-Turbine-Spielerin Nadine Keßler am Montag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund vornahm.

Gegen die Duisburgerinnen, die in der vergangenen Bundesliga-Saison auf Rang 9 abschlossen, muss die Turbine-Elf von Trainer Matthias Rudolph am 17./18. November auswärts ran. Zwei Wochen später treffen beide Teams auch in der Liga aufeinander.

Anzeige
1/17

Turbines Pokalerfolg in Meppen in Bildern

Turbine-Neuzugang Rieke Dieckmann (l.) setzt sich gegen Sarah Schulte vom SV Meppen durch. © Jan Kuppert
Jubel nach dem 1:0 bei Torschützin Nina Ehegötz (v.l.) sowie Sarah Zadrazil und Svenja Huth. © Jan Kuppert
Potsdamer Jubeltraube nach dem Führungstreffer in Meppen. © Jan Kuppert
Felicitas Rauch (l.) kommt zum Gratulieren. © Jan Kuppert
Svenja Huth (r.) führte die Turbinen als Kapitänin aufs Feld. © Jan Kuppert
Die neue Anführerin traf auch selbst einmal. Hier schiebt Svenja Huth den Ball an SVM-Torfrau Emma Mühlenbrock vorbei. © Jan Kuppert
Die Nationalspielerin erzielt das 2:0. © Jan Kuppert
Nach dem Tor jubelt Svenja Huth (r.) mit Sturmpartnerin Lara Prasnikar. © Jan Kuppert
Pia-Elisabeth Liening-Ewert (l.) im Duell mit Svenja Huth. © Jan Kuppert
Turbines Top-Torjägerin der Vorsaison im Vorwärtsgang. © Jan Kuppert
Svenja Huth (r.) im Angriff. © Jan Kuppert
Lara Prasnikar (l.) stoppt den Ball in der Luft. © Jan Kuppert
Stürmisch unterwegs: Turbine-Kapitänin Svenja Huth alleine auf dem Weg zum Tor. © Jan Kuppert
Svenja Huth nimmt den Ball in der Luft mit. © Jan Kuppert
Potsdamer Torjubel nach dem 3:0 gegen den Zweitligisten. © Jan Kuppert
Felicitas Rauch (v.l.), Rieke Dieckmann und Lara Prasnikar freuen sich mit Torschützin Nina Ehegötz. © Jan Kuppert
Doppeltorschützin Nina Ehegötz (l.) im Zweikampf mit Henrike-Sophie Juraschek vom SV Meppen. © Jan Kuppert

„Es sollte vielleicht nicht gleich Wolfsburg oder Bayern sein“, hatte Rudolph vor der Auslosung im Rahmen der offiziellen Bundesliga-Saisoneröffnung gehofft. Dieser Wunsch wurde erfüllt. Titelverteidiger Wolfsburg trifft auf den Regionalligisten FC Forstern. Vorjahresfinalist Bayern empfängt Werder Bremen.

Nur mit dem erhofften Heimspiel im „Karli“ hat es für die Potsdamerinnen nicht geklappt. Deren Trainer sagte vor dem 6:0-Zweitrundenerfolg beim SV Meppen: „Wir wollen so weit wie möglich kommen. Am besten noch ein Stückchen weiter als in der letzten Saison.“

Mehr zu Turbine Potsdam
Mehr zur Hero Unit
Region/Brandenburg 1.FFC Turbine Potsdam (Frauen) Kreis Havelland 1.FFC Turbine Potsdam Frauen Bundesliga Deutschland Allianz Frauen-Bundesliga DFB-Pokal Frauen Deutschland Runde 1 (+5) MSV Duisburg (Frauen) MSV Duisburg ...
Anzeige