20. August 2018 / 17:45 Uhr

Privater Trauerfall: Greuther Fürth muss gegen Borussia Dortmund auf Trainer Buric verzichten

Privater Trauerfall: Greuther Fürth muss gegen Borussia Dortmund auf Trainer Buric verzichten

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Greuther Fürths Trainer Damir Buric verpasst das Pokal-Highlight gegen den BVB wegen eines Trauerfalls
Greuther Fürths Trainer Damir Buric verpasst das Pokal-Highlight gegen den BVB wegen eines Trauerfalls © imago/DeFodi
Anzeige

Zweitligist Spvgg Greuther Fürth muss das Pokalspiel gegen Borussia Dortmund ohne Trainer Damir Buric bestreiten. Der Trainer des Underdogs wird gegen den Champions-League-Teilnehmer wegen eines Trauerfalls in der Familie nicht an der Seitenlinie stehen.

Anzeige

Der Cheftrainer der Spielvereinigung Greuther Fürth, Damir Buric, wird das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund am Montagabend verpassen. Der 54-Jährige fällt wegen eines Trauerfalls in seiner Familie aus, wie der Verein wenige Stunden vor Anpfiff des Spiels (20:45 Uhr/So könnt ihr es sehen) auf seiner Internet-Seite bekanntgab.

"Manchmal wird Fußball zur Nebensache. Wir wünschen Damir jetzt viel Kraft und er kann sich sicher sein, dass er von uns jegliche Unterstützung und die Zeit, die er benötigt, erhält", bekräftigte Rachid Azzouzi, Greuther Fürths Geschäftsführer. Vertreten wird Buric am Montagabend von seinen Co-Trainern Oliver Barth und Petr Ruman, wie der Spitzenreiter der Ewigen Tabelle der 2. Bundesliga in seiner Erklärung bekanntgab.

Auch Borussia Dortmund, Gegner des "Kleeblatts" am Montagabend, zeigte Mitgefühl mit Buric. Auf Twitter erklärte der BVB: "Es gibt Dinge, die sind wichtiger als Fußball: Unser Mitgefühl gilt Damir Buric, seiner Familie und seinen Freunden."

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt