12. Februar 2019 / 21:19 Uhr

Bundesliga meldet Umsatzrekord - DAZN, Sky & Co. sorgen für Zuwachs

Bundesliga meldet Umsatzrekord - DAZN, Sky & Co. sorgen für Zuwachs

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
DFL-Geschäftsführer Christian Seifert verkündete in Frankfurt den nächsten Umsatzrekord der Bundesliga.
DFL-Geschäftsführer Christian Seifert verkündete in Frankfurt den nächsten Umsatzrekord der Bundesliga. © imago/Sven Simon
Anzeige

Zum 13. Mal in Folge haben die Bundesliga und 2. Bundesliga einen Umsatzrekord vermeldet. Das geht aus dem "Wirtschaftsreport 2019" der DFL hervor. Der Umsatz lag in der vergangenen Saison demnach bei 4,42 Milliarden Euro.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nächster Rekord: Die höchste deutsche Spielklasse verzeichnet in der Saison 2017/2018 einen Gesamtumsatz von 3,81 Milliarden Euro. Vor sieben Jahren waren es nach DFL-Angaben noch 1,94 Milliarden Euro. Bundesliga und 2. Bundesliga zusammen haben in der abgelaufenen Spielzeit den Rekordwert von 4,42 Milliarden Euro erreicht, wie es in dem Bericht hieß. Das Handelsblatt hatte vorab von den Zahlen berichtet.

Die teuersten Bundesliga-Transfers

1. <b>Ousmane Dembéle</b> - 105 Mio. Euro, Borussia Dortmund -> FC Barcelona, Saison 2017/18  Zur Galerie
1. Ousmane Dembéle - 105 Mio. Euro, Borussia Dortmund -> FC Barcelona, Saison 2017/18  © dpa
Anzeige

Aus dem Report geht hervor, dass 17 von 18 Bundesligisten einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro in der vergangenen Spielzeit verzeichneten. In der 2. Bundesliga hingegen ging der Umsatz leicht zurück. Die DFL erklärt dies mit "der veränderten Zusammensetzung der Spielklasse infolge von Auf- und Abstiegen". Während der FC Ingolstadt und Darmstadt 98 neu in die 2. Liga kamen, stiegen der VfB Stuttgart und Hannover 96 aus dieser auf.

Medienverträge ausschlaggebend

DFL-Chef Christian Seifert sieht den Anstieg der Zahlen auch in den TV-Geldern begründet. „Der deutsche Profifußball hat sich unverändert positiv entwickelt. Dazu tragen wesentlich die Erlöse aus den aktuellen Medienverträgen bei, die sich erstmals in den Bilanzen niederschlagen“, sagte er mit Blick auf die neuen TV-Partner DAZN und Eurosport sowie der höheren Rechtesumme von Sky.

Mehr zu DAZN, Sky & Co.

DFL arbeitet seit einem Jahr an neuem Medienvertrag

Liga-Chef Seifert bekräftigte zudem, im Frühjahr 2020 die Medienrechte neu vergeben zu wollen und daran „bereits seit einem Jahr“ zu arbeiten. Die DFL habe neue Ideen entwickelt und rede mit dem Bundeskartellamt darüber. Zur Frage, ob er wieder wie zuletzt mit 80 Prozent mehr Erlöse in diesem Geschäft rechne, erwiderte Seifert: „Es geht ja nicht nach dem Prinzip Hoffnung.“ Der abgekühlte Fernsehmarkt in England und Italien ist für ihn ein Warnzeichen: „Das sollte uns vorsichtig machen.“

Weltmeister und Klartexter: Fußballstars, die auf die Spiele im Fernsehen blicken.

Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke - und hielt Wort.   Zur Galerie
Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke - und hielt Wort.   ©

Vor allem der Streamingdienst DAZN hatte sich zuletzt offensiv positoniert und erklärt, in der nächsten Rechteperiode ein größeres Übertragungspaket der Bundesliga erwerben zu wollen. "Wir würden uns wahnsinnig freuen, die Bundesliga bei uns zu haben. Wir sind alle sehr, sehr sportverliebt", sagte DAZN-Deutchlandchef Thomas de Buhr im November dem Fachmagazin Sponsors.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt