bild001 Mario Nagel tippt jede Woche den kommenden Bundesliga-Spieltag. © Frei
bild001

Die Bundesliga-Analyse - 8. Spieltag

Mario Nagel wirft einen Blick auf die kommenden Begegnungen der Bundesliga und gibt seine persönlichen Tipps ab

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Jede Woche wirft Mario Nagel einen Blick auf die anstehenden Begegnungen in der Bundesliga und gibt dabei seine persönliche Prognose ab. Wer mittippen möchte kann das nun auch Online mit 13 - Der Fußballtipp von LOTTO Bremen.

​VfB Stuttgart - 1. FC Köln

Seit drei Spielen ist der VfB Stuttgart in der Bundesliga ohne Sieg, nun kam der Aufsteiger in einem Testspiel beim Drittligisten VfR Aalen nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Wollen die Schwaben ihren Negativtrend stoppen, muss gegen den noch sieglosen 1. FC Köln endlich wieder ein Dreier her. Das gleiche gilt jedoch auch für die Gäste. Das Bundesliga-Schlusslicht unterlag RB Leipzig vor der Länderspielpause etwas unglücklich mit 1:2, sammelte in den ersten sieben Spielen aber nur einen Punkt. Trainer Peter Stöger schloss einen Rücktritt aus, nun muss vor allem er Argumente für eine Weiterbeschäftigung liefern.

Prognose: Saisonübergreifend ist der VfB seit zwölf Spielen ohne Heimniederlage, letztmals verlor man zuhause am 12. Dezember 2016 gegen Hannover 96. Alle sieben bisherigen Punkte holten die Stuttgarter bislang im heimischen Stadion.  Die Gesamtbilanz spricht jedoch für die Kölner, die 39 der 95 Spiele gegen Stuttgart gewinnen konnten. Um allerdings am Freitagabend den 40. folgen lassen zu können, müssen die "Geißböcke" weiter an ihrer Defensive arbeiten. Kein Bundesligist kassierte so viele Treffer wie der "Effzeh" (15), doch in den letzten drei Ligaspielen gab es nur drei Gegentore. Zeigen sich die Kölner auch in Stuttgart verbessert, ist ein Punktgewinn möglich.

Mein Tipp: Unentschieden

​FC Bayern München - SC Freiburg

Kein anderer Bundesliga-Verein stand in den vergangenen zwei Wochen so im Fokus wie der FC Bayern. Die Entlassung von Carlo Ancelotti und die Rückholaktion von Jupp Henyckes bestimmten zuletzt die Medien. Nun ist jedoch die Mannschaft in der Pflicht, nach den enttäuschenden Auftritten gegen Wolfsburg (2:2), in Paris (0:3) und in Berlin (2:2) die richtige Antwort zu geben. Mit dem SC Freiburg kommt nun zwar eine Mannschaft an die Isar, die seit drei Spielen ungeschlagen ist. Dennoch scheint den Münchnern nun eine vermeintlich leichte Aufgabe vor der Brust zu liegen.

Prognose: Der SC Freiburg konnte in 17 Spielen beim FC Bayern noch nie gewinnen, lediglich zwei Mal entführten die Breisgauer einen Punkt. Anders als zuhause, wo die Streich-Elf in drei der vergangenen fünf Spiele gegen die Münchner ungeschlagen blieb, verlor der SC Freiburg die letzten 13 Spiele beim Rekordmeister mit 6:39 Toren. Angesichts des Trainerdebüts von Jupp Heynckes, das der Mannschaft wohl einen mächtigen Schub nach vorne geben wird, dürfte am Samstag die 14. Auswärtsniederlage beim FC Bayern in Serie hinzukommen.

Mein Tipp: Heimsieg

​TSG 1899 Hoffenheim - FC Augsburg

Spätestens seit dem 2:0-Sieg über den FC Bayern München steckt die TSG Hoffenheim in einer kleinen Krise. In den sechs Pflichtspielen nach dem Erfolg über den Rekordmeister gewann die Nagelsmann-Elf nur zwei Mal, schon die gesamte Spielzeit über zeigen die Hoffenheimer nicht mehr den ansprechenden Fußball des Vorjahres. Mit dem FC Augsburg kommt nun eine Mannschaft nach Sinsheim,  die zwar die letzten beiden Spiele verlor, als Tabellensechster aber nur drei Punkte hinter der TSG platziert ist.

Prognose: Wer als Fan der TSG Hoffenheim glaubt, dass die Blau-Weißen am Samstag vor einer leichten Aufgabe stehen, sollte das lieber ganz schnell vergessen. Neun der 24 bisherigen Duelle gewann der FCA, die Hoffenheimer holten mit zehn Erfolgen nur einen Sieg mehr. Allerdings: Augsburg siegte erst zwei Mal in 13 Versuchen bei der TSG. Wollen die bayrischen Schwaben um Trainer Manuel Baum in Hoffenheim punkten, müssen die Augsburger allerdings unbedingt wieder öfter Treffen. Zuletzt war der FCA in drei Spielen nur zu zwei Toren gekommen.

Mein Systemtipp: Heimsieg / Unentschieden

​Hertha BSC Berlin - FC Schalke 04

Das 2:2-Unentschieden gegen den FC Bayern München war für Hertha BSC ein kleiner Achtungserfolg, schließlich gewannen die Berliner nur eines ihrer letzten acht Pflichtspiele. Von einer bislang etwas enttäuschenden Saison kann man bei den Hauptstädtern trotz neun Zählern und Rang zehn bislang aber nicht sprechen, schließlich hießen die bisherigen Bundesliga-Gegner u.a. Dortmund, Hoffenheim, Leverkusen oder eben Bayern. Nun wartet mit dem FC Schalke 04 vorerst der letzte "große" Name auf die "Alte Dame" - doch die "Königsblauen" strauchelten zuletzt heftig, warten seit drei Spielen auf einen Sieg.

Prognose: Mit Hertha BSC, Mainz 05, Wolfsburg, Freiburg und dem HSV warten nun fünf Duelle auf die Mannschaft von Domenico Tedesco, in denen gepunktet werden muss, wenn die Gelsenkirchener um die internationalen Plätze mitspielen wollen. Doch Vorsicht, S04: seit drei Spielen wartet man in Berlin auf einen Sieg. Insgesamt spricht die Bilanz dafür aber für die Schalker, die 38 von 82 Spielen gewannen, während Berlin 30 Mal als Sieger vom Feld ging. Dennoch scheint es angesichts der derzeitigen Form der Gäste nicht unmöglich, dass die Berliner etwas Zählbares gegen Schalke 04 einfahren.

Mein Systemtipp: Unentschieden / Auswärtssieg

​FSV Mainz 05 - Hamburger SV

Null Tore, ein Punkt - so ernüchternd lautet die Bilanz des Hamburger SV aus den letzten fünf Spielen. Gegen Werder Bremen zeigte der HSV im Derby zwar viele gute Ansätze, doch vor dem Tor versagten der Gisdol-Elf die Nerven. Mittlerweile sind die Hansestädter auf dem bekannten Relegationsrang angekommen, drei Punkte trennen den HSV von einem Abstiegsplatz. Gibt es auch bei Mainz 05 keinen Dreier, ist die Krise im Norden perfekt. Der FSV blieb unterdessen zuletzt zwei Mal ungeschlagen, verlor davor zudem nur knapp gegen die TSG Hoffenheim (2:3). Gegen den kriselnden Hamburger SV ist viel für die Mainzer drin.

Prognose: Blickt man auf die 24 bisherigen Spiele zwischen dem FSV Mainz 05 und dem Hamburger SV, muss vor dem nächsten Aufeinandertreffen allerdings von einem ausgeglichenen Duell ausgegangen werden. Acht Mal siegten bislang die Mainzer, neun Mal die Hamburger und sieben Partien endeten mit einem Remis. Aber: der HSV wartet seit vier Spielen auf einen Sieg gegen Mainz 05, die ihrerseits aber auch nur zwei der letzten sechs Duelle gegen Hamburg gewinnen konnten. Für Samstag stehen die Zeichen jedoch gut, um diese Serie auszubauen.

Mein Tipp: Heimsieg

​Hannover 96 - Eintracht Frankfurt

An den ersten sechs Spieltagen blieb Hannover 96 ohne Niederlage, erst beim späten 1:2 in Gladbach holte der Aufsteiger erstmals keine Punkte. Weil die Hannoveraner aber seit drei Spielen auf einen Sieg warten, muss die Breitenreiter-Elf in der ersten Partie nach der Länderspielpause nun die richtige Antwort geben. Dort treffen die Niedersachsen allerdings mit Eintracht Frankfurt auf eine Mannschaft, die zwei der letzten drei Spiele gewann und gegen RB Leipzig nur knapp verlor (1:2).

Prognose: Seit vier Pflichtspielen ist Eintracht Frankfurt gegen Hannover 96 ungeschlagen, auch die derzeitige Form spricht für Frankfurt aber: Hannover 96 ist seit saisonübergreifend 18 Liga-Heimspielen ungeschlagen. Einzig im DFB Pokal kassierte man in diesem Zeitraum eine Niederlage, beim 1:2 im Achtelfinale gegen - Eintracht Frankfurt. Weil in den Spielen mit Hannoveraner und Frankfurter Beteiligung bislang die zweitwenigsten Tore aller Bundesliga-Clubs fielen (je 12), ist vor dem Aufeinandertreffen aber in jedem Fall ein enges und ausgeglichenes Spiel zu rechnen.

Mein Tipp: Unentschieden

Borussia Dortmund - RB Leipzig

Das absolute Spitzenspiel des achten Spieltags steigt in Dortmund, wo der noch ungeschlagene BVB am Samstagabend seinen Verfolger RB Leipzig empfängt. Seit 41 Liga-Heimspielen (oder zweieinhalb Jahren) ist Borussia Dortmund zuhause ungeschlagen, in den drei Heimpartien in dieser Saison gab es die Maximalausbeute von neun Punkten. Die beiden bisherigen Duelle zwischen den Kontrahenten endeten im Übrigen jeweils mit einem 1:0-Heimsieg. Leipzig gewann seine letzten beiden Spiele, kassierte mit insgesamt acht Gegentoren aber sogar schon einen Treffer mehr als der Liga-17. Werder Bremen (7).

Prognose: Ein Sieg der Leipziger im Signal Iduna-Park wäre trotz der Ambitionen des Champions Leauge-Teilnehmers eine Überraschung, zu souverän marschiert der BVB bislang durch die Bundesliga. Dass die Dortmunder zuhause allerdings anfällig sein können, bewies nicht zuletzt auch die 1:3-Heimniederlage in der Königsklasse gegen Real Madrid. Mit Pierre-Emerick Aubameyang (8) und Timo Werner (5) treffen auf dem Papier zwei Goalgetter aufeinander, doch der Einsatz des deutschen Nationalstürmers im Topspiel ist gefährdet. Von seiner Teilnahme hängen allerdings Leipzigs Erfolgschancen ab.

Mein Tipp: Heimsieg

​Bayer 04 Leverkusen - VfL Wolfsburg

Das 1:1-Unentschieden am letzten Spieltag bei Schalke 04 bescherte Bayer 04 Leverkusen den ersten Auswärtspunkt der Saison. Zuhause ist die "Werkself" dagegen bislang noch ungeschlagen, holte neben einem Remis auch zwei Siege. Nun kommt der VfL Wolfsburg, der seit drei Spielen auf einen Erfolg gegen Leverkusen wartet. Dafür zeigen sich die "Wölfe" seit dem Trainerwechsel stark verbessert, erspielten sich seit Martin Schmidt übernahm drei Remis in Folge.

Prognose: Die Leverkusener gehen als Favorit in die Partie, auch wenn der Tabellenelfte nur einen Zähler mehr als der kommende Gegner auf dem Konto hat. Die unterschiedlichen Saisonziele lassen die Bayer-Elf in diese Rolle schlüpfen, der VfL Wolfsburg dürfte damit eher kein Problem haben - zumal die Niedersachsen vier ihrer sieben Punkte in der Fremde holten. Mit einem oder gar drei weiteren Zählern dürfte es in Leverkusen aber durchaus schwierig werden.

Mein Tipp: Heimsieg

​SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach

Wenn nicht gegen den SC Freiburg, gegen wen dann? So lautete in etwa die Erwartungshaltung der Werder-Fans vor dem letzten Heimspiel. Doch die Grün-Weißen verpassten gegen die Breisgauer (0:0) den ersten Dreier der Saison, ebenso wie in der Folgewoche beim Derby in Hamburg (0:0). Gegen Borussia Mönchengladbach soll es für die Nouri-Elf nun endlich mit drei Punkten klappen. Aber: Die "Fohlen" gewannen fünf der letzten sechs Duelle mit dem SVW.

Prognose: Bleibt Werders Offensive erneut so schwach wie in den ersten sieben Saisonspielen (nur drei Tore), wird es auch gegen Gladbach nichts mit dem ersten Sieg. Die Defensive gewinnt Meisterschaften, die Offensive Spiele - und für die Bremer geht es derzeit eindeutig um letzteres. Gladbach schlug zuletzt die beiden Aufsteiger aus Stuttgart und Hannover, bekam beim 1:6 in Dortmund aber die Grenzen aufgezeigt. Dennoch sind die Gäste im Weserstadion favorisiert.

Mein Tipp: Auswärtssieg

Seid ihr der gleichen Meinung wie Mario? Oder meint ihr, die Spiele gehen völlig anders aus? Schreibt uns in die Kommentare, wen ihr am Wochenende als Gewinner oder Verlierer seht oder beweist euer Können direkt bei 13 - Der Fußballtipp, dem Original von LOTTO Bremen.

Region/Bremen Bundesliga-Tipp Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige