09. März 2018 / 15:23 Uhr

Die Lokomotive und der anstehende Termin-Marathon

Die Lokomotive und der anstehende Termin-Marathon

Udo Zagrodnik
Mein Foto zeigt eine S-Bahn in Regis-Breitingen, der Bahnlinie Leipzig – Altenburg/Zwickau. USER-BEITRAG
S-Bahn in Regis-Breitingen, der Bahnlinie Leipzig – Altenburg/Zwickau. © Udo Zagrodnik
Anzeige

Der NOFV hat die nächsten Spiele des 1.FC Lok Leipzig terminiert.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Zur Wochenmitte schrieb der Autor dieser Zeilen zum Fußball und Wetter: Der Tanz auf Schnee, Matsch oder Kunstrasen, mit Fotos hier im Leipziger Sporbuzzer. Auch die Buzzer–Redaktion schrieb zum Thema: Chemie gegen Meuselwitz auf der Kippe, Lok-Spiel abgesagt. Noch origineller, treffender war die Überschrift in der gedruckten Zeitung: „Spiel mir das Lied von Eis und Schlamm / Chemie gegen Meuselwitz auf der Kippe, Lok–Spiel abgesagt (…..)“. Die Hauptüberschrift erinnert an einen früheren Westernfilm.

Freitag kurz nach dem Mittag, vom 1. FC Lokomotive Leipzig kam eine Pressemitteilung, das von Nordostdeutschen Fußballverband die Lokschen Nachholer und weitere Pflichtspiele terminiert wurden. Das wird für alle Beteiligten, auch für die Fangemeinde, terminlich ein Kraftakt und „Marathon“. Und da ist das Portemonnaie, das auch mitspielen muß. Im Vorteil ist wer eine Saisonfahrkarte hat.

Dazu passt namentlich von der Musikgruppe Santana die Musikscheibe Marathon, die auch in Leipzig gesichtet wurde, in einem Laden mit Duftnoten und anderer Währung. In Erinnerung hat da der Autor (aus Regis-Breitingen) den Jahrgang Achtundachtzig und das Europacupspiel der Lokschen gegen den SSC Neapel (mit Maradonna). Vorm Anpfiff begegnete er in Auerbachs Keller einen Nordirischen Touristen, der auch zum Fußball wollte und sich für den blauen Lok-Binder mit goldig aufgestickten Wappen interessierte. Das spätere Schicksal war, das dieser Binder (ihn gab es auch in Rot) im Probstheidaer Fanladen vergriffen war. Und da war noch ein Ergebnis, die genannte und danach erworbene Marathon-Musikscheibe. Achja und bei den damaligen Jugendtourist-Reisen wurden beim großen Bruder Lizenzschallplatten, Made in Melodia, erworben. Ja, unsere Messestadt Leipzig, Moskau und andere Städte waren schon damals weltoffen. Nun zurück zum aktuellen Fußball.

Die Lokomotive und der anstehende Termin–Marathon
Die Lokomotive und der anstehende Termin–Marathon © Udo Zagrodnik
Anzeige

Vorausgeschaut:

Donnerstag, 15.03.2018 / Bruno-Plache-Stadion / Anstoß 19 Uhr / 1.FC Lok Leipzig gegen VSG Altglienike

Sonntag, 18.03.2018 / Bruno-Plache-Stadion / Anstoß 13.30 Uhr / 1.FC Lok Leipzig gegen TSG Neustreelitz

Mittwoch, 21.03.2018 / Bruno-Plache-Stadion / Anstoß 19 Uhr / 1.FC Lok Leipzig gegen FSV Wacker Nordhausen

Und hier geht’s zum offiziellen DFB–Portal mit noch mehr Terminen. Möge das Wetter mitspielen und den Terminstress, den Marathon lindern.

Und hier nun im vollen Wortlaut die Pressemitteilung des 1. FC Lokomotive Leipzig zitiert, die die voraussichtlichen Termine bis zum Saisonende beinhaltet:

NOFV SETZT NACHHOLSPIELE AN: Alle Termine bis zum Saisonende festgelegt

Am heutigen Freitag hat der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) die ausgefallenen Spiele des 1. FC Lok neu angesetzt und ebenso die noch nicht terminierten Spiele bis zum Saisonende festgelegt. Dabei verzichtete der Verband laut eigener Aussage bewusst auf Freitagsspiele, um den Mittwoch als Nachholpieltag freizuhalten. Diese Vorgehensweise war notwendig geworden, da viele Vereine fünf bis sechs Nachholspiele absolvieren müssen. Die Wünsche der Vereine konnten daher nur begrenzt berücksichtigt werden, da die Ansetzung der Meisterschaftsspiele und Nachholspiele oberste Priorität hat. Alle Spiele wurden durch den NOFV mit dem MDR sowie den Polizeibehörden abgestimmt.

Geschäftsführer Martin Mieth: "Wir hoffen, dass wir nun endlich mit unseren Heimspielen starten können und das Wetter uns keine Steine mehr in den Weg legt. Die kurze Abfolge, insbesondere der Heimspiele, ist für alle Beteiligten eine organisatorische Herausforderung. Diese werden wir aber gemeinsam lösen. Für unsere Fans planen wir einige Dinge, damit diese zahlreich ins Bruno kommen werden. Wir wollen das TOP-Spiel gegen den BFC Dynamo bereits am 28. April durchführen und befinden uns dazu noch in Gesprächen mit den Behörden."

Cheftrainer Heiko Scholz: "Ein Programm, welches für einen Amateurclub schwer zu stemmen ist. Unsere Spieler müssen für die Mittwochsspiele Urlaub nehmen. Durch die vielen Spiele in kurzer Zeit gibt es keine Regenerationsmöglichkeiten für unseren kleinen Kader. Aber wir gehen das Thema und die Herausforderung sportlich an."

1. FC Lok Leipzig: Spielplan für die Restsaison 2017/18
1. FC Lok Leipzig: Spielplan für die Restsaison 2017/18 © 1. FC Lok Leipzig
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt